th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail LinkedIn Google-plus Facebook Whatsapp Flickr Youtube Instagram Pinterest Skype Vimeo Snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Nach Singapur reisen

Die österreichischen Wirtschaftsdelegierten kennen nicht nur die lokale Wirtschaft: Sie sind auch Ihre persönlichen Reiseführerinnen und Reiseführer

Reiseinformationen

Damit Sie sicher ankommen und nicht vor verschlossenen Türen stehen, geben Ihnen unsere Wirtschaftsdelegierten einen Überblick über die wichtigsten Informationen zu An- und Abreise, Feiertagen und Geschäftszeiten sowie Sicherheitshinweisen. So kann auf Ihrer Geschäftsreise nichts mehr schiefgehen.

Reiseinformationen finden Sie darüber hinaus im Länderreport Singapur.

Einreise

Österreichische Staatsangehörige dürfen sich bis zu 90 Tage visumfrei in Singapur aufhalten. Der Reisepass muss bei Einreise mindestens sechs Monate gültig sein. Reisende müssen ihre geplante Wiederausreise sowie genügend Geldmittel für den Aufenthalt nachweisen können. Schwangere Frauen benötigen ab der 24. Schwangerschaftswoche ein Visum für Singapur, das beim singapurischen Honorarkonsulat in Wien beantragt werden kann.

Trotz der unbeschränkten Einfuhr von Landes- und Fremdwährungen müssen Barmittel ab einem Wert von SGD 30.000 deklariert werden. Gegenstände für den persönlichen Bedarf können zollfrei eingeführt werden. Auf den Besitz und die Einfuhr von Drogen steht die Todesstrafe.

Die medizinische Versorgung hat europäischen Standard. Impfzeugnisse für Gelbfieber und Cholera sind nur erforderlich, wenn die Anreise aus verseuchten Gebieten erfolgt. Hepatitis A+B (Kombination) wird empfohlen.

Der singapurische Flughafen Changi liegt 20 km vom Stadtzentrum entfernt und ist verkehrstechnisch gut angeschlossen (Bus, Taxi oder U-Bahn-MRT). Die Fahrzeit mit Taxi ins Zentrum beträgt ungefähr 30 Minuten und kostet ca. SGD 25-30.

Feiertage und Geschäftszeiten

Es empfiehlt sich, vor Antritt einer Geschäftsreise bei der AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA, Südostasien, T 05 90 900-4429 oder beim AußenwirtschaftsCenter Singapur nachzufragen.

Feiertage 2019

01.01. New Year’s Day
05.02. Chinese New Year
06.02. Chinese New Year
19. 04. Good Friday

01.05. Labour Day
19.05. Vesak Day
20.05. Vesak Day

05.06. Hari Raya Puasa
09.08. National Day

11.08. Hari Raya Haji
12.08. Hari Raya Haji

27.10. Deepavali
28.10. Deepavali
25.12. Christmas Day

Von Geschäftsreisen während und unmittelbar vor bzw. nach dem Chinesischen Neujahrsfest wird dringend abgeraten.

Der Dienstbetrieb des AußenwirtschaftsCenters ruht an den gesetzlichen Feiertagen in Singapur sowie am 26. Oktober, nicht jedoch an den übrigen gesetzlichen österreichischen Feiertagen.

Geschäftszeiten

Ladenöffnungszeiten: Öffnungszeiten variieren, aber meist Montag bis Sonntag von 09:00 bis 21:00 Uhr
Büros: Montag bis Freitag meist von 9:00 bis 18:00 Uhr

Sonstige Informationen

Nationalsprachen sind Englisch, Mandarin, Malaiisch und Tamil. Geschäftssprache ist Englisch.

Zeitverschiebung: MEZ + 7 Stunden, d.h. 8.00 Uhr Wien = 15.00 Uhr Singapur (während der Sommerzeit: MEZ + 6 Stunden).

Strom: N220 V Wechselstrom/50 Hz, 400 V Drehstrom/50 Hz, eckiger Dreipolstecker nach britischem System.

Sicherheit

Singapur gehört zu den sichersten Städten der Welt – auch für allein reisende Frauen. Auch abends besteht kein Grund zur Besorgnis.

Weitere Sicherheitsinformationen zu Singapur finden Sie auf der Website des Bundesministeriums für Europa, Integration und Äußeres.

Die Wirtschaftskammer Österreich übernimmt keine Gewähr bzw. Haftung für die Vollständigkeit der Reiseinformationen sowie gegebenenfalls daraus resultierende Schäden.

Hotels und Restaurants

Die österreichischen Wirtschaftsdelegierten kennen die lokale Wirtschaft. - In jeder Hinsicht!

Vom Lokal um die Ecke für den Business-Lunch bis hin zum Fünf-Sterne-Restaurant für Ihren Vertragsabschluss: Hier finden Sie Restaurant- und Hoteltipps für jede Gelegenheit.

Hotel- und Restaurantempfehlungen finden Sie darüber hinaus im Länderreport Singapur.

Restaurants

GARIBALDI - gehobene italienische Küche
36 Purvis Street
T +65 6837 1468
CHERRY GARDEN – chinesische Küche
Mandarin Oriental, 5 Raffles Avenue
T +65 6885 3500
LAU PA SAT – lokale Küche
Telok Ayer Market, 18 Raffles Quay
T +65 6220 2138

Hotels

SHANGRI-LA HOTEL 
(5 Sterne)
Orange Grove Road
T +65 6737 3644
SWISSOTEL THE STAMFORD (5 Sterne)
2 Stamford Road
T +65 6338 8585
PARKROYAL ON BEACH ROAD (5 Sterne) 
7500A Beach Road
T +65 6505 5666

Dos and Don‘ts

Damit Sie sich weltweit sicher auf dem Parkett bewegen, hat unser AußenwirtschaftsCenter einige Hinweise zu lokalen Gepflogenheiten im Geschäftsverkehr für Sie vorbereitet.

Singapur ist ein multikultureller Stadtstaat mit ca. fünfeinhalb Millionen Einwohnern. Englisch ist die Geschäftssprache und eine verhandlungsreife Beherrschung dieser Sprache wird bei Geschäftsreisenden vorausgesetzt.

Beim erstmaligen Kennenlernen ist der Austausch von Visitenkarten ein Muss. Überreicht und angenommen werden die Karten mit beiden Händen und anschließend eingehend gelesen (ein ungelesenes Wegstecken nach Erhalt gilt als grobe Missachtung).

In Hotels und Restaurants werden jeweils 10 % Service Charge und 7 % Mehrwertsteuer (GST) aufgeschlagen. Taxifahrer wie Servierpersonal erwarten kaum Trinkgeld.

Das Rauchen in Restaurants, klimatisierten Gebäuden, Aufzügen, öffentlichen Verkehrsmitteln und deren Stationen ist nicht erlaubt. Zuwiderhandeln wird streng bestraft.

Das unachtsame Wegwerfen (Zigarettenreste, Kaugummi, Papier, Speisereste,...) wird mit empfindlichen Geldstrafen geahndet.

Besondere Sensibilität besteht gegenüber politischen Themen.

Die Einfuhr von Kaugummi ist generell verboten. Im Handel ist Kaugummi nicht erhältlich. Ausnahme bildet nur medizinischer Kaugummi (Nicorette, Zahnpflege), der in Apotheken abgegeben wird. 

Die Farbe Weiß wird bei Chinesen und Indern mit dem Tod in Verbindung gebracht und sollte bei Geschenkverpackungen etc. vermieden werden.

Sollte man einer privaten Einladung folgen, so empfiehlt es sich, die Schuhe der Höflichkeit halber auszuziehen.

Vor alkoholischen Getränken als Geschenk sollte man bei Moslems (Malaien, Indonesier) Abstand nehmen.

Bei Einladungen zum Essen empfiehlt es sich, vorher in Erfahrung zu bringen, welchem Kulturkreis der oder die Eingeladenen angehören. Ist einer der Gäste Muslim, ist ein Halal-zertifiziertes Restaurant auszuwählen. Viele Muslime halten sich auch streng an das Alkoholverbot.

Mehr interkulturelles Know-how bietet unser Buch "Dos and Don‘ts", das Sie im Webshop der WKÖ finden.