th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Industrial Internet of Things: Potential, Märkte, Zukunft der Produktion

Kostenloses Webinar am Mittwoch, 28.11.2018, 14:00-15:00 Uhr

Wie kann moderne Produktion funktionieren, wenn man Produkte in kleiner Stückzahl fertigen will? Was ist, wenn sehr spezifische Kundenwünsche zu berücksichtigen sind und im Extremfall jedes fertige Produkt ein maßgeschneidertes Einzelstück sein soll?

In der Pilotfabrik Industrie 4.0 der TU Wien werden Lösungen zu diesen Fragen entwickelt. Anhand realer Produkte, die in der Pilotfabrik hergestellt werden, wird an Produktionssystemen der Zukunft geforscht und getüftelt:

  • Internet of Things
  • Robotik
  • digitale Assistenzsysteme
  • künstliche Intelligenz (AI)
  • Steuerungstechnik und Sensorintegration
  • Zusammenarbeit zwischen Mensch und Maschine

Das kostenlose KMU DIGITAL Webinar "Industrial Internet of Things – Potential, Märkte, Zukunft der Produktion" stellt das Potential auch für kleine Betriebe dar. Verblüffende Anwendungsbeispiele und beeindruckende Zukunftsvisionen, die schon bald Alltag in produzierenden Betrieben sind, werden Sie inspirieren.

Melden Sie sich gleich zum kostenlosen Live-Webinar im Rahmen des KMU DIGITAL Förderprogramms von WKÖ und BMDW an.

Online-Anmeldung

Themenschwerpunkte

In diesem Webinar erhalten Sie einen Überblick über den aktuellen Entwicklungsstand und über zukünftige Anwendungsmöglichkeiten für produzierende Betriebe.

Inhalte des Webinars:

  • Was ist Industrie 4.0?
  • Was ist das Industrial Internet of Things?
  • Die Pilotfabrik Industrie 4.0
  • Robotik
  • Digitale Assistenzsysteme
  • Künstliche Intelligenz (AI)
  • Steuerungstechnik und Sensorintegration
  • Zusammenarbeit zwischen Mensch und Maschine

Experte

Prof. Dr. Friedrich Bleicher
© TU Wien/R.Tanzer

Prof. Dr. Friedrich Bleicher

Friedrich Bleicher ist Institutsleiter am Institut für Fertigungstechnik und Hochleistungsdynamik der TU Wien. 1991 Abschluss des Maschinenbaustudiums an der Technischen Universität Wien (TU Wien); nach dem Studium als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Fertigungstechnik der TU Wien tätig, 1996 Promotion zum Thema „Kühlschmierstoffeinsatz in der Serienfertigung“, 2001 Habilitation zum Thema „Entwicklung einer parallelkinematischen Bohr- und Fräseinheit für den flexiblen Einsatz in automatisierten Anlagen“.

Von 2002 bis 2004 bei der Firma Krause&Mauser in leitender Position im Bereich der Konstruktion sowie der Forschung und Entwicklung tätig. Seit 2009 Inhaber des Lehrstuhls für Fertigungstechnik und Vorstand des Instituts für Fertigungstechnik und Hochleistungslasertechnik an der TU Wien. Gründungsmitglied der Österreichischen Wissenschaftlichen Gesellschaft für Produktionstechnik und deren Präsident in den Jahren 2012 bis 2015. Ab 2014 Geschäftsführer der Forschungstransfergesellschaft researchTUb. Entwicklung und Gründung des Kompetenzzentrums für Digitale Produktion im Jahr 2017.

Bitte wählen Sie oben ein Bundesland aus, um Kontakte und Serviceangebote des Bundeslandes zu erhalten.