th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

SICHERN SIE SICH IHRE FÖRDERUNG!

Digitalisierungsförderungen für kleine und mittlere Unternehmen – die WKO Oberösterreich unterstützt Sie in Ihrer betrieblichen Digitalisierung.

© WKOÖ

Aktuelle Förderprogramme für KMU auf einen Blick:

Digitalisierungs.BERATUNG  Damit Ihr Unternehmen Zukunft hat!
50 Minuten kostenlos Ihr individuelles Digitalisierungsvorhaben mit Experten diskutieren – „Prozesse digital effizienter, schneller und sicherer gestalten“ und/oder „mit digitalem Marketing Kunden begeistern“. 

ERFOLGPLUS 22 – Perspektiven denken. Erfolge lenken.
„Strategie und Marketing“, „Innovation“, „Arbeitsabläufe und Organisation“ und „IT-Sicherheit“ – für diese Schwerpunkte fördert die WKO Oberösterreich Ihre externen Beratungskosten mit 50 % bzw. max. 750 Euro. Ein Förderantrag kann im Zeitraum vom 15.3.2022 bis 1.12.2022 online unter digitalstarter22.at gestellt werden.


DIGITAL STARTER 22
  mit Boni für „Sichere IT-Systeme“ und „Ressourceneffizienz“ bis zu 10.000,-  Euro Förderung für Ihr Digitalisierungsvorhaben
Mit dem Förderprogramm DIGITAL STARTER 22, bestehend aus dem Basisprogramm DigiPROJEKT und dem Bonusprogramm DigiBONUS unterstützen die WKOÖ und das Land OÖ heimische Unternehmen bei ihren Digitalisierungsprojekten mit einem 40%igen Zuschuss! DigiPROJEKTE können „Digitale Geschäftsprozesse", „Digitale Markterschließung" oder „Intelligentes Datenmanagement" sowie „Sichere IT-Systeme" oder „Ressourceneffizienz durch Digitalisierung" als Schwerpunkte haben. Bei Digitalisierungsvorhaben mit den Schwerpunkten „Sichere IT-Systeme“ bzw. „Ressourceneffizienz“ (DigiBONUS) erhöht sich die Fördersumme auf bis zu 10.000 Euro.

Ein Förderantrag kann im Zeitraum vom 15.3.2022 bis 1.12.2022 online unter digitalstarter22.at gestellt werden.

Achtung!
Die Abrechnung des Förderprojektes ist mit 1. September 2022 möglich.

GEIMEINSAM GEHT MEHR — Kooperationsförderung
Die WKO Oberösterreich unterstützt Unternehmen bei Kooperationen zur gemeinsamen Schaffung neuer Produkte, Dienstleistungen und Serviceangebote. Beratungsleistungen sowie Umsetzungskosten, die für das Kooperationsprojekt anfallen, werden mit 50 % bzw. max. 1.000 Euro pro aktives WKOÖ-Mitglied gefördert. Die künftige Kooperation muss aus mind. 3 bzw. max. 5 Unternehmer:innen (mind. 2 aktive WKOÖ-Mitglieder) bestehen. Ein Förderantrag kann im Zeitraum vom 11.05. bis 28.12.2022 online unter gemeinsamgehtmehr.at gestellt werden.

aws Digitalisierung – KMU.Cybersecurity im Rahmen des Austrian Wirtschaftsservice (aws) Programms „aws Digitalisierung" werden KMU bei Investitionen zur Stärkung ihrer Cybersecurity bis zu 40 % ihrer Kosten (für Projekte in Höhe von 2.000 bis 50.000 Euro) gefördert. Förderungsfähig sind aktivierungspflichtige Neuinvestitionen (materielle und immaterielle Investitionen), Leistungen externer Anbieter im Bereich IT- und Cybersecurity sowie sonstige (laufende) Kosten wie Lizenzen für IT-Sicherheitslösungen.

Achtung!
Fördermittel sind ausgeschöpft.

KMU Digital 3.0 – die Digitalisierungsförderung für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) in Österreich 

Dieses Programm setzt sich aus folgenden Modulen zusammen:

Beratungsförderung

  • Status- und Potentialanalyse
    • Förderung 80 %, jedoch max. 400 Euro pro Thema
  • Strategieberatung
    • Förderung 50 %, jedoch max. 1.000 Euro pro Thema
      Die maximale Förderhöhe für Beratungen beträgt 3.000 Euro.
  • Umsetzungsföderung
    Achtung!
    Förderantrag kann im Zeitraum vom Mai 2022 bis 31.7.2023 online unter www.kmudigital.at gestellt werden. 

Digital-Marketing-Scheck  Wollen Sie Ihren digitalen Auslandsauftritt optimieren?
Lassen Sie sich Ihre Digitalisierungsmaßnahmen für einen besseren digitalen Marktauftritt im Ausland über go-international ko-finanzieren. Externe Kosten für ziellandbezogenes Online-Marketing mit einem Zuschuss von 50 % bis max. 7.500 Euro (z.B. Suchmaschinen- und Online-Marktplatzwerbung; Social Media Marketing; Influencer-Kampagnen; Konzeption, Aufsetzung und Betreuung durch Agentur; Übersetzungen; …).
max. 3 Anträge bis 31.12.2022 hintereinander (je bis zu 3 Zielländer) einreichbar, parallele Beantragung von Internationalisierungsscheck, Projektgeschäft-Scheck oder Bildungsscheck möglich.

FFG fördert Qualifizierung - ffg Digital Skills Schecks
Digitalisierung durch Höherqualifizierung der Mitarbeiter meistern

Die Digital Skills Schecks unterstützen KMU beim „Digital-Kompetenzaufbau“ ihrer Mitarbeiter:innen (z.B. E-Commerce, Social Media, IT-Management, Cloud Services, Datensicherheit, Arbeiten in virtuellen Teams, Automatisierung, Mechatronik, Elektronik). Pro Ausschreibung und Unternehmen können maximal 10 Digital Skills Schecks eingereicht werden. Die Förderung beträgt pro Mitarbeiter:in und damit pro Digital Skills Scheck maximal 1.000 Euro. Die Förderquote beträgt maximal 80 % der externen Weiterbildungskosten.