th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Bezirksobmann Klaus Lackner

Ich setze mich für Ihre Interessen ein.

Bezirksobmann Klaus Lackner
©

Hier können Sie meinen aktuellen Kommentar aus der Tiroler Wirtschaft lesen:

Nachfolger gesucht!

Die Betriebsnachfolge hat in den vergangenen Jahren kontinuierlich an Bedeutung gewonnen und ist ein wichtiger Beitrag für die Standortsicherung im Bezirk. So stehen alleine in Tirol in den nächsten zehn Jahren über 6000 Unternehmen zur Übernahme an. Das entspricht etwa 30 Prozent der derzeit aktiven Unternehmen. 75 Prozent aller heimischen Unternehmen sind in Familienbesitz und direkt mit der Problematik Generationswechsel befasst. Das Potenzial an Unternehmensübergaben setzt sich dabei aus Unternehmern zusammen die einerseits aufgrund des Pensionsalters übergeben oder andererseits eine vorzeitige Übergabe planen. Leider scheitern diese Übergaben oft schon am Anfang durch den bürokratischen und finanziellen Spießrutenlauf. Eine wesentliche Hürde sind dabei u.a. Steuern und zusätzliche Auflagen, welche potenzielle Betriebsübernehmer bewältigen müssen. Durch eine erfolgreiche Übergabe bestehender Betriebe an neue Besitzer könnten in Tirol über 50.000 Arbeitsplätze gesichert werden. Aus diesem Grund hat die Bezirksstelle Kitzbühel dieses Thema „Betriebsnachfolge" als Schwerpunktaufgabe für 2017 gewählt. Die Unternehmen in unserem Bezirk stehen vor großen Herausforderungen in den nächsten Jahren. Und wir sehen es als unsere Aufgabe, sie bestmöglich zu unterstützen. Das bedeutet für uns konkrete Vorschläge und umsetzbare Maßnahmen auszuarbeiten, um Impulse für eine verantwortungsvolle Entwicklung im Bezirk zu schaffen. Wenn auch eine innerbetriebliche Firmenübergabe so manches Konfliktpotenzial mit sich bringen kann, sollten wir alles daransetzen, unseren Töchtern und Söhnen einen Einstieg in das eigene Unternehmen durch gezielte und rechtzeitige Vorbereitung bestens zu ermöglichen.