th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Behinderung/Barrierefreiheit: Details zur Diversity Dimension

Netzwerk Diversity

Video: Die Wiener Wirtschaft lebt Vielfalt

Zahlen und Daten

  • In Österreich leben 1,4 Millionen Menschen mit Behinderung/en
  • Mit 1. Jänner 2006 ist das Bundes-Behindertengleichstellungsgesetz (BGStG) in Kraft getreten. Ziel dieses Gesetzes ist es, Diskriminierung von Menschen mit Behinderungen zu beseitigen und damit die gleichberechtigte Teilhabe von am Leben in der Gesellschaft zu gewährleisten. Alle Güter, Dienstleistungen und Informationen, die für die Öffentlichkeit bestimmt sind, müssen barrierefrei angeboten werden. 

Barrierefreiheit

Barrierefreiheit umfasst den uneingeschränkten Zugang zu Unternehmen, Geschäftslokalen, Produkten sowie Informations- und Kommunikationstechnologien für alle Menschen.

  • Bauliche Barrieren: Stufen, Türschwellen, zu enge Türbreiten, fehlende Beleuchtung, etc.
  • Barrieren im Verkehrsbereich: Hohe Gehsteigkanten, Stufen, fehlendes Blindenleitsystem, etc.
  • Barrieren im Bereich der Kommunikation: Schwer verständliche Texte in komplizierter Sprache, fehlende Übersetzung in Gebärdensprache
  • Barrieren in der Informations- und Kommunikationstechnologie (z.B. Internet): Ungenügender Farbkontrast, fehlende Textalternativen, etc.

Barriere-Check

Für eine Ersteinschätzung zur Barrierefreiheit im eigenen Unternehmen empfehlen wir zuerst den Barriere-Check zu durchlaufen.  

Sprachgebrauch

  • Einfache Sprache - hat keine Regeln. Texte werden einfacher geschrieben, zum Beispiel ohne Fremdwörter. 
  • Leichte Sprache – hat Regeln und Standards, die vom Netzwerk Leichte Sprache definiert werden. 
    Mehr Infos: leichte-sprache.org
  • Leicht Lesen - ist ein Social-Franchise-System, das strenge Qualitätsstandards hat und ein eigenes Zertifikat vergeben kann. Prüfgruppen, zum Beispiel mit Menschen mit Lernschwierigkeiten. Geprüfte Texte erhalten das entsprechende LL-Gütesiegel. Leicht Lesen ist eine Marke von capito. 
    Mehr unter: capito-wien.at 

Förderungen 

Wie sagt man richtig?

Behinderung
behindert oder Behinderte/r
gehandicapt
invalid
Mensch mit Behinderung/en
Mensch mit Beeinträchtigung/en
Geistig Behinderter kognitiv beeinträchtig
taubstumm gehörlos
hörbeeinträchtigt
schwerhörig
Zeichensprache Gebärdensprache
der/die Blinde sehbeeinträchtigte/blinde Person
Zwerge, Liliputaner kleinwüchsig
an den Rollstuhl gefesselt Person X sitzt im oder benutzt den Rollstuhl, fährt Rollstuhl,
ist auf den Rollstuhl angewiesen/ist im Rollstuhl unterwegs

 

Netzwerke und Organisationen

  • NEBA Betriebsservice: Beratung zum Thema Behinderung/Barrierefreiheit in Unternehmen sowie Fördermanagement (Beratung für Förderungen, Unterstützung bei Einreichung) 
    Mehr Infos: neba.at/betriebsservice
  • ÖZIV Support: Coachingangebot für Menschen mit Behinderungen oder chronischen Erkrankungen im arbeitsfähigen Alter. 
    Mehr Infos: oeziv.org
  • Wien Work: Spezifische Gründungsberatung für Menschen mit Behinderung/en
    Mehr Infos: wienwork.at
  • Gleichbehandlungsanwaltschaft: Beratung und Unterstützung von Menschen dabei, ihr Recht auf Gleichbehandlung durchzusetzen. Die Beratung ist kostenfrei und vertraulich. Information und Sensibilisierung in den Themenbereichen Diskriminierung, Gleichbehandlung und Gleichstellung. Das Angebot richtet sich auch an alle Personen, Institutionen, Organisationen und Unternehmen, die sich gegen Diskriminierung und für Gleichstellung einsetzen. 
    Mehr Infos: gleichbehandlungsanwaltschaft.gv.at

Interessenvertretung