th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail LinkedIn Google-plus Facebook Whatsapp Flickr Youtube Instagram Pinterest Skype Vimeo Snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Musterbestandverträge zwischen Unternehmern

Aus der Praxis, für die Praxis

Die Experten der Wirtschaftskammern Österreichs haben für Ihre Mitglieder 10 Musterverträge aus den Bereichen Miete, Pacht sowie Leihe verfasst. Diese Vertragsmuster stellen darauf ab, dass sämtliche Vertragspartner im Zeitpunkt des Vertragsabschlusses Unternehmer sind.

Diese große Zahl an Verträgen ergibt sich einmal daraus, dass rechtlich strikt zwischen Miete und Pacht zu unterscheiden ist. Innerhalb der Mietverträge ist von entscheidender Bedeutung, ob das Mietobjekt dem Mietrechtsgesetz zur Gänze, teilweise oder gar nicht unterliegt. Zudem sind Hauptmietverträge und Untermietverträge verschieden. Ergänzt wird das Angebot durch einen Mustervertag für reine Flächenmiete (z.B. Vermietung eines unbebauten Grundstücks, nur durch Bodenmarkierungen und nicht durch Wände abgegrenzte Flächen) sowie einen Leihvertrag (unentgeltliche Überlassung) und einen Bittleihvertrag (unentgeltliche Überlassung gegen jederzeitigen Widerruf).

Alle diese Verträge gibt es kommentiert (das heißt mit konkreten Erläuterungen zu den einzelnen Punkten) sowie unkommentiert (diese Muster beinhalten ausschließlich den Vertragstext). 

Die Vertragsmuster sind branchenneutral gestaltet und versuchen grundsätzlich die Interessen beider Vertragsseiten möglichst ausgewogen darzustellen. Die Muster verstehen sich als Vertragsgrundlage. Dem entsprechend werden oftmals Varianten vorgeschlagen, unter denen, aus Sicht der Vertragspartner, im Einzelfall die zweckmäßigste zu wählen ist. Selbstverständlich können Passagen auch gestrichen oder durch eigene Formulierungen verändert, ergänzt oder ersetzt werden.

Bei Änderungen, Ergänzungen etc. sowie generell in Unsicherheits- und Zweifelsfragen sollte unbedingt juristischer Rat eingeholt werden.

Exklusiv für Mitglieder

Unter obigem Kontakt unterstützt Sie Ihre Landeskammer gerne mit folgendem Serviceangebot:

  • Musterbittleihvertrag
  • Musterleihvertrag
  • Mustermietvertrag – Flächenmiete
  • Mustermietvertrag – Teilanwendung
  • Mustermietvertrag – Vollanwendung
  • Mustermietvertrag – Vollausnahme
  • Musterpachtvertrag
  • Musteruntermietvertrag – Teilanwendung
  • Musteruntermietvertrag – Vollanwendung
  • Musteruntermietvertrag - Vollausnahme