th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Tariflohnindex

Indexentwicklung und Veränderungsraten

Gegenstand des Tariflohnindex (TLI) sind die Veränderungen von Mindestlöhnen und -gehältern, die durch Kollektivverträge (KV), einem KV gleichgestellte Betriebsvereinbarungen, Mindestlohntarife oder durch Gesetze festgelegt sind. Die in den Index eingehenden Mindestlöhne sollen einen möglichst großen Teil der Lohn- und Gehaltsbestandteile (Grundlohn, Zulagen) abdecken auf die ein kollektivvertraglicher bzw. gesetzlicher Anspruch für alle Beschäftigten besteht. Von der Person abhängige Leistungen, wie etwa Prämien, Kinderzulage etc. sind im Index nicht enthalten.

Der Index dient hauptsächlich als Indikator für die Mindestlohnentwicklung und für Wertsicherungen. Veröffentlicht wird der TLI monatlich von Statistik Austria nach der Systematik der Wirtschaftstätigkeiten ÖNACE und nach der Wirtschaftskammersystematik. In den unten stehenden Tabellen finden Sie eine Zusammenfassung der wichtigsten Ergebnisse. Fachverbände, die in der Auswertung nach Wirtschaftskammersystematik nicht enthalten sind, wurden mit der Entwicklung der jeweiligen Sparte mitgewichtet. Detaillierte Auswertungen zur ÖNACE bzw. Auswertungen nach ausgewählten Kollektivverträgen sind auf der Homepage von Statistik Austria verfügbar.

Alle Dokumente sind PDFs zum Download.

Tariflohnindex (TLI) Basis 2006=100 

Tariflohnindex (TLI) Basis 1986=100

Bitte wählen Sie oben ein Bundesland aus, um Kontakte und Serviceangebote des Bundeslandes zu erhalten.