th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Zahlungsbilanzstatistik

Die Erhebung des grenzüberschreitenden Dienstleistungsverkehrs

Wer ist meldepflichtig?

Aktuell: Mit dem Berichtsjahr 2022 kommt es bei der Erhebung des grenzüberschreitenden Dienstleistungsverkehrs zu einer Änderung der Meldeperiodizitäten auf Basis von neuen Schwellenwerten.

Seit dem ersten Quartal 2013 besteht für Ihr Unternehmen Meldepflicht, wenn der gesetzlich definierte Schwellenwert von 500.000 Euro (jeweils für Dienstleistungsexporte und Dienstleistungsimporte) im Vorjahr erreicht oder überschritten wurde. Andernfalls tritt die Meldepflicht mit jenem Quartal in Kraft, in dem im Laufe des Kalenderjahres der Schwellenwert erreicht oder überschritten wird. Ab dem Berichtsjahr 2022 wird die Meldegrenze zur Abgabe einer Quartalsmeldung auf 5.000.000 EUR erhöht; für die Jahresmeldung beträgt der Schwellenwert 500.000 EUR. 

Nähere Details zur bestehenden Meldepflicht und allgemeine Hinweise zur Meldungslegung finden Sie in den Erläuterungen.

Informationen zu den aktuellen Länder- und Dienstleistungscodes finden die Unternehmen auf der Homepage von Statistik Austria.

Die Meldeinhalte zur Kapitalbilanz sowie spezifischen Änderungen für Banken und Versicherungen im Bereich Dienstleistungen sind auf der Seite der Oesterreichischen Nationalbank zu finden.

Weiterführende Informationen zur Zahlungsbilanzstatistik

Eine kompakte Übersicht zu allen wirtschaftsstatistischen Erhebungen (Erhebungsbereich, Rechtsgrundlage, Melderhythmus, Meldemöglichkeiten, etc.) die von Statistik Austria bei Unternehmen durchgeführt werden, ist ebenfalls bei Statistik Austria abrufbar. 

Haben Sie noch Fragen?

Herr Mag. Leonhard Pertl steht Ihnen gerne unter der Telnr 0590900-4109 oder per E-Mail zur Verfügung.

Zurück zur Hauptseite Elektronische Meldeschiene