Teilnehmer:innen des Business-Frühstück KI im 3D-Druck
© WKK | Just

Geballtes Wissen zum Thema KI

Volles Haus beim dritten KI-Frühstück, diesmal mit dem Schwerpunkt 3D-Druck. Die erfolgreiche Veranstaltungsreihe, die insgesamt 400 interessierte Unternehmer:innen anzog, wird im Herbst fortgesetzt.

Lesedauer: 1 Minute

Aktualisiert am 10.05.2024

In der heutigen Geschäftswelt ist Künstliche Intelligenz (KI) für Unternehmer:innen unverzichtbar geworden. Um auf dem neuesten Stand zu bleiben, organisierte das Servicezentrum der Wirtschaftskammer Kärnten gemeinsam mit dem DIH-Süd eine Veranstaltungsreihe zum Thema KI. Nach den Themen „KI im Marketing“ und „KI in der Produktion“ stand heute das Thema „KI im 3D-Druck“ im Mittelpunkt. Dabei erhielten die Teilnehmer:innen wertvolle Einblicke in aktuelle Entwicklungen und Anwendungen des 3D-Drucks. Besonders hervorgehoben wurden Lösungen zur Herstellung von individuellen Ersatzteilen, die durch die Kombination von KI und 3D-Druck schnell und flexibel produziert werden können.

Jutta Steinkellner, Leiterin des Servicezentrum der WK Kärnten, betonte die Relevanz der Veranstaltungsreihe: „Das Potenzial von KI ist enorm und das Interesse daran wächst stetig. Insgesamt haben wir mit der KI-Reihe 400 Unternehmer:innen erreicht. Wir setzen uns dafür ein, dass die Unternehmer:innen in Kärnten bestmöglich auf diese Schlüsseltechnologie der Zukunft vorbereitet sind.“

Fortsetzung folgt im Herbst

Aufgrund des großen Zuspruchs wird die KI-Business-Frühstücksreihe im Herbst fortgesetzt und geht am 24. September mit „KI im Backoffice“, wiederum in Kooperation mit DIH-Süd, in die Verlängerung.

Weitere interessante Artikel
  • Klagenfurts Bezirksstellenobmann Franz Ahm
    Ahm: COVID-Entschädigungszahlungen haben an Fahrt aufgenommen
    Weiterlesen