News Ticker

Aktuelles aus Gesundheitswirtschaft und Gesundheitspolitik 

Lesedauer: 3 Minuten

18.12.2023

Neue Entwicklungen aus der Gesundheitswirtschaft und der Gesundheitspolitik bringen wir hier immer aktuell für Sie ein. Zukunftsforscherinnen und -forscher sowie Ökonominnen und Ökonomen sehen im Thema "Gesundheit“ den größten Innovations- und Technologieschub der Zukunft. Bleiben Sie mit uns auf dem Laufenden.


Dezember

++ Erstes Medizinisches Frauengesundheitszentrum in Wien: Der Reumannplatz in Wien-Favoriten ist Standort des neuen medizinischen Frauengesundheitszentrums FEM Med. Ein mehrsprachiges Team aus unterschiedlichen Gesundheitsberufen berät Frauen zu einer großen Themenvielfalt, vom Umgang mit chronischer Krankheit, über offen gebliebene Fragen zu einer verordneten ärztlichen Therapie oder zu einem medizinischen Befund. FEM Med wird eng mit dem niedergelassenen Bereich, insbesondere dem PVE Sonnwendviertel, zusammenarbeiten, um Frauen bei der Suche nach einer Ärztin bzw. einem Arzt zu helfen. LINK 

++ Primärversorgung wird weiter ausgebaut: Ab 2024 werden die finanziellen Mittel im Rahmen der EU-Aufbau- und Resilienzfazilität (RRF) noch umfassender für den Ausbau der österreichischen Primärversorgung genutzt. Ab 2.1.2024 können auch Vertragsgruppenpraxen und Vertragsambulatorien in den Bereichen Allgemeinmedizin sowie der Kinder- und Jugendheilkunde mit erweitertem Angebot Investitionsförderungen beantragen. PRESSEINFO 

++ Neues Zentrum für Präzisionsmedizin in Wien:  Rund 200 Forscher:innen sollen bis Ende 2026 am Eric Kandel Institut – Zentrum für Präzisionsmedizin am MedUni Campus AKH die optimale Infrastruktur vorfinden, um individuell auf einzelne Patient:innen zugeschnittene Präventions-, Diagnose- und Therapiemethoden zu entwickeln. Die Kosten in Höhe von rund 90 Millionen Euro werden aus Mitteln der EU (€ 75 Mio.) und des Bundes sowie aus Spenden getragen. PRESSEINFO


Mai

++ BGF-Preis feierlich vergeben: In 15 verschiedenen Kategorien zeichnete das Österreichische Netzwerk für Betriebliche Gesundheitsförderung (ÖNBGF) in strategischer Kooperation mit FGÖ und BMSGPK 25 Betriebe für ihren Einsatz für mehr Gesundheit in ihrem Unternehmen mit dem BGF-Preis aus. WKÖ vergab gemeinsam mit SVS den „Sonderpreis der Wirtschaft“ an den niederösterreichischen Kleinbetrieb Tischlerei Michael Weinstabl e.U.  ZU INFOS 

++ Die Pflege hat einen Podcast: „pflegeistmehr.at“ ist ein Podcast, der sich in professioneller Weise an Pflegekräfte richtet. Seit März 2023 erscheinen in regelmäßigen Abständen neue Folgen. PRESSEINFO 

++ Lymphdrüsenkrebs mit KI besser therapieren: Forscher der Medizinischen Universität Wien am Allgemeinen Krankenhaus (AKH) Wien suchen nach neuen Wegen, um die Diagnostik von Lymphdrüsenkrebs zu verbessern. Eine Methode ist die Kombination von Künstlicher Intelligenz (KI) mit bildgebender Medizin. MEHR DAZU


März

++ MINDBASE – Die digitale Plattform für psychische Gesundheit der Stadt Wien: Geprüfte und wirkungsvolle digitale Angebote und Programme zur kostenlosen Förderung der psychischen Gesundheit zeigt die neu geschaffene digitale Plattform. Selbsthilfe-Programme, Kampagnen, interaktive Websites, Apps, Chats und Foren, bis hin zur virtuellen Klinik: Möglichkeiten zur wirkungsvollen digitalen Prävention und Aufklärung gibt es viele. ZUR PLATTFORM

++ Aktueller Fokus Jugend 2023: Die kostenlose Publikation „Fokus Jugend“ des österreichischen Instituts für Familienforschung bereitet die Situation junger Menschen in Österreich statistisch auf und macht Trends sichtbar. Die thematische Bandbreite umfasst Gesundheit und Lebensbedingungen, sowie Bevölkerungsstatistik, Migration, Bildung und Ausbildung, Medien/Internetnutzung und Arbeitswelt. ZUR PUBLIKATION

++ Gesundheit und Gesundheitsverhalten von österreichischen Schüler*innen: Die Ergebnisse der WHO-HBSC-Studie 2021/22 „Gesundheit und Gesundheitsverhalten von österreichischen Schülerinnen und Schülern“ zeigen, dass sich die psychische Gesundheit von 11 bis 17 jährigen Schüler*innen in der Pandemie deutlich verschlechtert hat. Zu den Ergebnissen

Februar

++ Innovatives ÖGK Modell sichert ärztliche Versorgung: Um den Anspruch der flächendeckenden Versorgung zu erfüllen, wurde das Pilotprojekt Ärztebereitstellungsgesellschaft als eine Maßnahme des Sorglos Pakets beschlossen. Ärztinnen und Ärzte können dabei stundenweise Standorte in Wien und Niederösterreich, die längere Zeit nicht nachbesetzt werden können, betreuen. PRESSEINFO 

++ Wiener Gesundheitspreis 2023 mit Jahresschwerpunkt „Gesunde Kindheit“ - jetzt digital einreichen: Ab sofort können wieder Projekte für  den Wiener Gesundheitspreis 2023 eingereicht werden, dieses Jahr per Mail an wienergesundheitspreis@wig.or.at bis spätestens 31.03.2023. Der Wiener Gesundheitspreis der Stadt Wien wird in drei Kategorien vergeben: Gesund in Grätzel und Bezirk + Gesund in Einrichtungen/Organisationen unabhängig von Zielgruppe oder Thema + Jahresschwerpunkt „Gesunde Kindheit“ 

++ Kostenlose HPV-Impfung vom 9. bis zum 21. Geburtstag gestartet: Gebärmutterhals-Krebs ist die zweithäufigste Krebsart auf der ganzen Welt. Seit 1. Februar 2023 können sich alle Personen zwischen dem 9. und dem 21. Geburtstag kostenlos HPV impfen lassen. Impftermine online buchen

Jänner

++ Überblick Gesundheitsdaten in Österreich: im Auftrag des BMSGPK hat die GÖG im Dezember 2022 einen Überblick über die Datenbestände erarbeitet, die aufgrund der aktuellen gesetzlichen Bestimmungen derzeit verfügbar sind. ZUR STUDIE 

++ Beschaffungspraktiken im Arzneimittelsektor: GÖG hat die Beschaffungspraktiken im Arzneimittelsektor in 32 europäischen Ländern untersucht. Dabei wurden Aspekte wie der Zugang zu Medikamenten für Patientinnen
und Patienten, Versorgungssicherheit, Klimaschutz, Krisenvorsorge sowie Erfahrungen mit länderübergreifenden Beschaffungsprozessen beleuchtet. ZUR STUDIE 

++ Mehrsprachige Videos über Gesundheitsleistungen: Ein Weg, gesundheitliche Chancengerechtigkeit zu fördern, ist die Erstellung und Verbreitung mehrsprachiger, zielgruppengerecht aufbereiteter Gesundheitsinformationen. Im Auftrag des BMSGPK erstellte die GÖG Erklärvideos zu gesundheitlichen Versorgungsfragen, in mehr als zehn Sprachen. ZU DEN VIDEOS



Archiv

Nachlesen: News 2022