th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Ergebnisprotokoll Generalversammlung

AUSTRIAPRO Mitgliederversammlung 2021

AUSTRIAPRO
© AUSTRIAPRO

Protokoll der ordentlichen Generalversammlung 2021 der AUSTRIAPRO Mitglieder 

1. Juni 2021, 16.00 – 17.30 Uhr
Novotel beim Hauptbahnhof, Canettistraße 6, 1100 Wien 

Teilnehmerinnen / Teilnehmer:

  • Bauer Rudolf
  • Baumann Christian
  • Blaschka Martin
  • Boser Christian
  • Ebner Wolfgang
  • Foidl Alexander
  • Huemer Christian
  • Laga Gerhard
  • Leitgeb-Dorner Verena
  • Lorenz Stephan
  • Renko Monika
  • Puaschitz Martin
  • Tippow Thomas 

Entschuldigt (und Stimmübertragungen):

  • Mühlbauer Holger (an Baumann Christian) 

Tagesablauf und Beschlüsse

1) Begrüßung und Genehmigung der Tagesordnung

Herr Baumann und Herr Boser eröffnen die Sitzung und begrüßen die Teilnehmenden. Danach stellt Herr Baumann die Beschlussfähigkeit der Generalversammlung fest. Die heutige Agenda wird um eine kurze Vorstellungsrunde ergänzt. 

2) Genehmigung des Protokolls der Generalversammlung 2019

Das Protokoll wurde an die Mitglieder ausgeschickt und liegt den Anwesenden in Schriftform vor. Es wird von den Sitzungsteilnehmern ohne Einwände genehmigt. 

3) Bericht des Geschäftsführers und der Arbeitskreisleiter

Herr Boser berichtet als Geschäftsführer zur Gesamtsituation des Vereins:

In Anbetracht der (Corona-bedingt) schwierigen Wirtschaftslage wurden im Vorjahr vom Vorstand Erleichterungen für die Mitglieder beschlossen – Entfall des Mitgliedsbeitrag 2020 für die EPU, für alle anderen Mitgliedsbeiträge 2020 wurde ein Zahlungsaufschub im Ausmaß von sechs Monaten gewährt. So konnte einem krisenbedingten Mitgliederschwund erfolgreich vorgebeugt werden – der Mitgliederstand beträgt gegenwärtig 63 Mitglieder (inkl. Mitgliedschaften auf Gegenseitigkeit).

Der Jahresabschluss 2020 ist besser als ursprünglich prognostiziert ausgefallen und weist einen kleinen Überschuss in der Höhe von ca. € 500.- auf, was mit der Gemeinnützigkeit von AUSTRIAPRO gut im Einklang steht.

Die AUSTRIAPRO Projekte Blockchain, ebInterface und Wirtschaftsportalverbund wurden 2020 seitens der WKÖ gefördert, dies ist auch für 2021 vorgesehen. Die AUSTRIAPRO Geschäftsstelle strebt weiterhin nach zusätzlichen Förderungen seitens der öffentlichen Hand.

Corona-bedingt entfiel im Vorjahr die NET-WORK Veranstaltung (höchstwahrscheinlich auch heuer, für 2022 wird wieder ein NET-WORK Termin geplant). Der eDAY20 musste verschoben werden und fand schließlich online im September 2020 statt – AUSTRIAPRO beteiligte sich daran mit Fachvorträgen zum Thema Blockchain.

Weiters berichtet Herr Boser zum Wirtschaftsportalverbund (WPV):

Der Aufbau der nötigen Infrastruktur – welche sich durch unerwartet große technische Schwierigkeiten deutlich verzögert hat - ist nun in der Schlussphase. In den nächsten zwei Monaten wird eine stabile Basis für die WKO B2B Federation („WKO SingleLogin“, siehe dazu https://wko.at/singlelogin) zur Verfügung stehen. Partner in der Federation sind bis dato Compass Verlag, Austrian Standards, Martstream und Uwe Pfläging. Weitere Partnerschaften sind in Vorbereitung

Die Kooperation mit dem E-Commerce Gütezeichen betreffend B2B Gütezeichen wird weitergeführt und soll zukünftig neue Kundenkreise für die Nutzung des WKO SingleLogins erschließen.

Herr Baumann berichtet zum AK Blockchain:

Die Schwerpunkte in diesem AUSTRIAPRO Arbeitsbereich sind die „Austrian Public Service Blockchain“ einerseits und ihr Pendant im B2B Bereich, die "Blockchain-Infrastruktur für die Privatwirtschaft". Für beide Bereiche stellt die „Datenzertifizierung“ einen wichtigen Anwendungsfall dar (befindet sich im Echtbetrieb, siehe www.datenzertifizierung.at). Als unterstützendes Gremium zur Weiterentwicklung und -verbreitung wurde der Verein „Blockchain Initiative“ (BCI) gegründet, der inzwischen auf 13 Mitglieder angewachsen ist.

Im Blockchain Test-Lab werden laufend die Spezifikationen aktuell gehalten, technische Detailfragen bearbeitet und Showcases aufgebaut.

Hinsichtlich EBSI (European Blockchain Services Infrastructure) wird Kontakt gehalten und mittelfristig eine Teilnahme angestrebt.

Herr Boser ergänzt, dass das Pilotprojekt BTP Blockchain Trade Plattform (elektronische Zolldokumente auf der Blockchain) WKÖ-intern abgestimmt wurde und – als nächster Schritt - nun einem Ansprechpartner im Finanzministerium vorgelegt wird.

Herr Laga berichtet in Sachen E-Billing:

ebInterface 6.0 ist auch weiterhin die aktuelle Version des AUSTRIAPRO/WKÖ E-Billing Standards und berücksichtigt die Anforderungen aus der Europäischen Norm EN 16931-1 (siehe ebInterface Homepage). Spezielle Anwendungsfälle werden durch einen Extension Mechanismus abgedeckt.

4) Bericht der Rechnungsprüfer zum Geschäftsjahr 2019

Frau Renko fasst den sehr positiv ausgefallenen Bericht zur Rechnungsprüfung, die am 12.5.2021 stattgefunden hat, zusammen (der Prüfbericht wurde bereits an die Mitglieder ausgeschickt) und empfiehlt die Entlastung von Vorstand und Geschäftsleitung für das Geschäftsjahr 2020. 

5) Entlastung des Vorstandes und der Geschäftsführung für das Geschäftsjahr 2019 durch die Generalversammlung

Herr Baumann stellt den Antrag auf Entlastung des Geschäftsführers, dieser Antrag wird einstimmig angenommen.

Herr Boser stellt den Antrag auf Entlastung des Vorstands, dieser Antrag wird ebenfalls einstimmig angenommen.

Herr Baumann bedankt sich bei Herrn Boser und beim ganzen AUSTRIAPRO Team für den Einsatz für den Verein. Herr Boser bedankt sich beim Vorsitzenden und beim ganzen Vorstand für die stets gute Zusammenarbeit.

6) Neuwahl eines Vorstandsmitglieds (Wahlvorschlag Hr. Puaschitz als Nachfolger von Hrn. Zandonella) 

Mit der Einladung zur Generalversammlung wurde der Aufruf zur Kandidatur versandt. Herr Boser gibt bekannt, dass sich heute ein Kandidat zur Wahl stellt – Mag. Martin Puaschitz, Obmann der Fachgruppe Wien für Unternehmensberatung, Buchhaltung und Informationstechnologie (er gehört dem Vorstand seit heuer als kooptiertes Mitglied an). Daraufhin ruft Herr Baumann zur Abstimmung auf. Die anwesenden Vorstandsmitglieder wählen Herrn Puaschitz einstimmig in den AUSTRIAPRO Vorstand. Herr Baumann und Herr Boser gratulieren herzlich und begrüßen das neue gewählte Mitglied im Vorstand. 

7) Festsetzung des Mitgliedsbeitrages für das Jahr 2021

Herr Boser schlägt vor, angesichts einer weiterhin schwierigen Wirtschaftslage die Inflationsanpassung der Mitgliedsbeiträge neuerlich zu verschieben und folglich keine Erhöhung vorzunehmen. Dieser Vorschlag wird einstimmig angenommenDie Beiträge 2022 sind somit:

regulär € 800.-, EPU € 400.-, Fördermitglieder € 1.600.-. 

8) Allfälliges

Hierzu erfolgen keine Wortmeldungen mehr, Herr Baumann schließt die Sitzung um 17.40 Uhr.


Stand: