th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Prüfen Sie die Liquidität und Krisenfestigkeit Ihres Unternehmens

Schnell fit für die Zukunft!

Das Wirtschaftsservice der WKO bietet Ihnen in Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreises Phönix der UBIT Steiermark: Schnell fit für die Zukunft!

  • Finden Sie die 3 wichtigsten Schritte für Ihren Unternehmenserfolg.
 

"Liquiditätsplanung ist wichtiger denn je. Gerade kleinere und mittlere Unternehmen müssen darauf schauen, dass sie ihre Liquidität in der Hand haben. Liquidität ist knapper geworden und Unternehmen stehen unter genauer Beobachtung. Basel III ist ein großes Thema“, betont Dr. Leopold Strobl, Leiter des Wirtschaftsservice der Wirtschaftskammer Steiermark. Unter www.kmu-stresstest.at testen UnternehmerInnen innerhalb weniger Minuten Liquiditätssituation und Krisenfestigkeit ihres Unternehmens.

 

Liquidität auch in wirtschaftlich ungewissen Zeiten

Der KMU-Stresstest wurde entwickelt, um die Aufmerksamkeit der UnternehmerInnen auf die Bedeutung der Liquiditätsplanung zu lenken und um ein Frühwarnsystem zu installieren. Es ist dies keine Kostenrechnung, sondern eine Bestandsaufnahme der Finanzen. Drohende Liquiditätsengpässe können so frühzeitig aufgedeckt werden. Auf Gespräche mit Kapitalgebern ist man damit besser vorbereitet.

 

Die Geschichte hat gezeigt, dass manche Unternehmen Krisen gut überstanden haben, und dann im Aufschwung in Probleme geschlittert sind. Das gilt es zu vermeiden. Gerade in wirtschaftlich ungewissen Zeiten müssen sich UnternehmerInnen Zeit für die Liquiditätsplanung ihres Unternehmens nehmen.

 

Zumindest 5 Minuten für Jahres-Liquiditätsplanung investieren

Der KMU-Stresstest ist besonders auf kleinere und mittlere Unternehmen zugeschnitten. In wenigen Minuten können die eigenen Zahlen eingegeben werden. Die Daten werden nicht gespeichert. Das Simulationstool funktioniert in drei Schritten.

 
  • Schritt 1: Statusbericht – eine "Diagnose“ der aktuellen Situation erstellen
  • Schritt 2: Stresstest – Krisenfestigkeit prüfen
  • Schritt 3: Abschlussbericht – enthält Handlungsvorschläge und Information zum Unterstützungsangebot

Zur Unterstützung bei der Realisierung von Verbesserungsmaßnahmen bietet das Wirtschaftsservice der Wirtschaftskammer weiterführende, kostenlose Beratungen wie z.B. Kurzberatungen zu Finanzierungen und Rentabilität sowie diverse Sprechtage (Strategie, Marken und Patente).

 

Das Wirtschaftsservice als Teil des Unternehmerservice.

Das Team des Wirtschaftsservice unterstützt  in allen betriebswirtschaftlichen Fragen, bei Betriebsübergaben und Übernahmen sowie über alle Fördermöglichkeiten, die die Steiermark, Österreich und die EU bieten.


Rückfragen:
Wirtschaftsservice Steiermark
Dr. Leopold Strobl
T 0316/601-357
E leopold.strobl@wkstmk.at