th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail LinkedIn Google-plus Facebook Whatsapp Flickr Youtube Instagram Pinterest Skype Vimeo Snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Digitale Vignette

Autobahn nutzen ohne Aufkleber

Für das Jahr 2018 besteht erstmalig die Möglichkeit die Vignette in digitaler Form zu erwerben. Der Preis (für PKW € 87,30) und die Gültigkeit bleiben gleich. Man erspart sich also das Aufkleben (und Abkratzen) und kann auch Autos mit Wechselkennzeichen nutzen, ohne weitere Vignetten kaufen zu müssen. Auch für Probekennzeichen gibt es daher Erleichterungen, denn hier kann man erstmals auch die digitale Jahresvignette nutzen.

Für Unternehmer keine Wartefrist von 18 Tagen

Für Unternehmer gibt es noch einen „Vorteil“: Wenn auf der Webseite der Asfinag „als Unternehmer kaufen“ ausgewählt wird, gibt es keine Wartefrist. Die für Konsumenten gültige Wartefrist von 18 Tagen, brauchen Unternehmer dann nicht zu beachten. Es genügt also, wenn die digitale Vignette Ende Jänner gekauft wird, damit sie am 1. Februar 2018 gültig ist.

Zahlen kann man mit Kreditkarte, paypal oder mit Banküberweisung. Da man bei der Bestellung eine Mail-Adresse angeben muss, kommt dann auch die Rechnung per Mail.

Kein Mitführen eines Mautbelegs

Zur Kontrolle, ob für ein bestimmtes Auto die Maut entrichtet wurde, gibt es auf der Seite der Asfinag eine eigene Datenbank, bei der jeder abfragen kann, ob für ein bestimmtes Kennzeichen die Maut online entrichtet wurde. Daher gibt es auch nach dem Kauf keine Mitführpflicht eines Beleges für die Bezahlung der Digitalen Vignette im Auto.

Link zur Digitalen Vignette: https://shop.asfinag.at/