Neugestaltung des Studienangebots am Campus Lienz
© Land Tirol/Hörmann

Campus Lienz mit wirtschaftsorientierter Neuausrichtung

Ab dem Wintersemester 2025 übernimmt das Management Center Innsbruck (MCI) den Betrieb sowie die Durchführung der Studiengänge am Campus Lienz. Damit wird ein neues Studienangebot in Osttirol geschaffen, das durch enge Zusammenarbeit mit regionalen Unternehmen auch den Industrie- und Wirtschaftsstandort stärkt.

Lesedauer: 2 Minuten

12.04.2024

„Hochwertige Bildungsangebote vor Ort sind eine tragende Säule für einen erfolgreichen Wirtschafts- und Industriestandort“, befürwortet Michaela Hysek-Unterweger, Bezirksobfrau der Wirtschaftskammer Lienz, die Umgestaltung der Bildungslandschaft am Campus Lienz. In den Augen der WK-Bezirksobfrau tragen das überarbeitete Studienangebot und die Reaktivierung des Hochschulstandorts nicht nur zu einem breiteren Bildungsangebot, sondern auch zur weiteren wirtschaftlichen Entwicklung und Attraktivierung der Region bei.

„Das MCI bringt sein internationales Netzwerk mit nach Osttirol“, so Michaela Hysek-Unterweger, „Entlang dieser Zusammenarbeit erwarten wir uns auch einen Ausbau der Infrastruktur für Studierende. Um den Ansprüchen eines modernen Hochschulstandorts gerecht zu werden, braucht es sowohl technisches Equipment und Labore am Campus selbst sowie Wohnmöglichkeiten für Studierende vor Ort“. Die Errichtung eines Studierendenheims sollte daher rasch in Angriff genommen werden.

Vorerst fünf Bachelor-Studiengänge

Ab dem Wintersemester 2025 werden am Campus Lienz insgesamt fünf verschiedene Bachelor-Studiengänge des MCI angeboten. Neben technischen Studiengängen wie Umwelt-, Verfahrens- & Energietechnik, Smart Building Technologies sowie Mechatronik, Design & Innovation stehen auch gesundheitswissenschaftliche und wirtschaftliche Studien wie Medizin-, Gesundheits- & Sporttechnologie sowie Wirtschaftsingenieurwesen zur Auswahl.

„Mittelfristig braucht es aber zudem einen eigenen Forschungs- und Ausbildungsschwerpunkt in Osttirol“, betont Michaela Hysek-Unterweger. Ziel muss es sein, durch ein attraktives Studienangebot auch junge Menschen aus anderen Regionen nach Osttirol zu locken. Wie an anderen MCI-Standorten beobachtet werden kann, lassen sich Absolvent:innen nach ihrem Studium dort auch längerfristig nieder. „Diese Entwicklung wäre auch für den Standort Lienz wünschenswert. Dazu benötigt der Campus Lienz aber ein Alleinstellungsmerkmal in Form eines eigenen Schwerpunkts“, so die WK-Bezirksobfrau. Zudem müssen Strukturen – insbesondere akademisches Personal – vor Ort aufgebaut werden, um einen vollumfänglichen Hochschulbetrieb zu gewährleisten und den Standort nachhaltig abzusichern.

Kooperationen mit lokaler Wirtschaft

„Für Studierende und die lokale Wirtschaft entsteht am Campus Lienz gerade eine Win-win-Situation“, ist Michaela Hysek-Unterweger überzeugt. Damit sowohl Studierende wie auch die lokale Wirtschaft optimal vom Hochschulstandort profitieren können, sind weitreichende Kooperationen zwischen dem Campus Lienz und der lokalen Wirtschaft essenziell. Auch von Seiten der Wirtschaft im Bezirk stößt dieses Vorhaben auf offene Ohren. „Der geplante Neustart des Campus Lienz ist für den Bezirk besonders wichtig. Von Seiten der Osttiroler Betriebe gibt es jedenfalls eine große Bereitschaft zur Kooperation und Zusammenarbeit mit der Hochschule.“, signalisiert Andreas Kraler, Geschäftsführer der Firma Hella Sonnen- und Wetterschutztechnik GmbH.

„Bei der weiteren Ausgestaltung des Angebots an der Hochschule Lienz ist es uns ein großes Anliegen, transparent vorzugehen, um langfristig Vertrauen zu schaffen. Darum schlagen wir die laufende und institutionalisierte Abstimmung mit regionalen Stakeholder:innen vor, um die weitere Entwicklung der Hochschule im Sinne der heimischen Wirtschaft zu gewährleisten“, berichtet WK-Bezirksobfrau Michaela Hysek-Unterweger abschließend.

Weitere interessante Artikel
  • Urkundenübergabe Kommerzialrat Aichner
    Lebensmittelhändler Michael Aichner zum „Kommerzialrat“ ernannt
    Weiterlesen
  • Gruppenbild: Junge Menschen und Ehrengäste bei der Feisprechfeier nach der LAP der frisch gebackenen Osttiroler Nachwuchs-Tischler:innen
    Osttiroler Tischler:innen feiern erfolgreiche Lehrabschlussprüfung
    Weiterlesen