th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Corona Virus-Informationen für die Film- und Musikwirtschaft

Informationen und Links

Aktuelle Infos zum November-Lockdown:

Die neuen Covid-19 Regelungen ab 17.11.2020

Film- und Musikproduktion ist nach wie vor erlaubt. Nach der WKÖ Kriterienliste ist ab 17.11.2020 die Tätigkeit der Film- und Musikproduktion zulässig und der Kundenbereich für Erbringung von Dienstleistungen offen. Im Detail: 

  • Zulässigkeit von Film-Dreharbeiten (unter der Einhaltung von Schutzmaßnahmen) 
  • Zulässigkeit von Dreharbeiten an öffentlichen Plätzen bei Einhaltung der Sicherheits- und Hygienemaßnahmen (Ausnahme von der Ausgangsregelung aufgrund beruflicher Tätigkeiten) 

Musikproduktion: Zulässigkeit nur für „Profis“

  • Tätigkeiten der Musikproduktion (z.B. Aufnahmen in Tonstudios) sind grundsätzlich erlaubt. Personen dürfen zu beruflichen Zwecken (darunter fallen auch nebenberufliche Zwecke) ihren eigenen privaten Wohnbereich verlassen. Das Tonstudio gilt in diesem Sinne als Arbeitsort bzw. Ort der beruflichen Tätigkeit (z.B. für Schauspieler, Berufsmusiker, etc.). Die entsprechenden Präventionsmaßnahmen (1m Abstand, Schutzmaske und wenn das nicht geht, geeignete Schutzmaßnahmen wie z.B. Trennwände, Desinfektion, Markierungen) sind einzuhalten. 
  • Das Betreten eines Tonstudios zu nichtberuflichen Zwecken ist untersagt. 

Vermieten von Proberäumen: Zulässigkeit nur für „Profis“

  • Die Vermietung von Proberäumen ist grundsätzlich zulässig. Diese Tätigkeit gilt als Dienstleistung. Das Betreten des Kundenbereichs von Betriebsstätten ist zulässig.  
  • Das Betreten von Proberäumen zu nichtberuflichen Zwecken ist untersagt. 

Es wird auf Grund der Ausgangsregelung empfohlen, für die MitarbeiterInnen eine Bestätigung über die Notwendigkeit der beruflichen Tätigkeit auszustellen. (Formular). 

Für weitere Informationen verweisen wir auf die Corona-Infopoint der WKÖ


Corona-Maßnahmen für die Film- und Musikproduktion

Wir verwiesen auf das Comeback Papier der Kino-und Fernsehfilmproduktion sowie auf die Richtlinien für Werbefilmproduktion, die sichere und infektionsvermeidende Maßnahmen für Dreharbeiten konkretisieren. Weiters wurden Richtlinien erarbeitet, mit denen das "Comeback der CAFP-Wirtschafts- u. Bildungsfilm-Dreharbeiten" ermöglicht werden kann.

Die am 27.05.2020 vorgestellte Ausfallsförderung, die bei Dreharbeiten das Covid-Risiko ersetzen soll, wird in den näheren Details, in Richtlinien zeitnah erarbeitet und das Ergebnis dann kommuniziert werden.


Alle Informationen der Wirtschaftskammer zu Corona

Alle Informationen zur Corona-Kurzarbeit

Aktuelle Informationen auch auf facebook.com/filmandmusicaustria

Stand: