th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

KMU-Stresstest

Liquiditätsplanung für kleine und mittlere Unternehmen

Das WIFI Unternehmerservice, die Wirtschaftskammer Wien, die Erste Bank und das Bundesministerium für Wirtschaft Familie und Jugend haben zur Unterstützung österreichischer Unternehmen einen kostenlosen KMU-Stresstest entwickelt.

Unter www.kmu-stresstest.at testen Sie innerhalb weniger Minuten Liquiditätssituation und Krisenfestigkeit Ihres Unternehmens. Ergänzend dazu werden in vielen Bundesländern geförderte Beratungen angeboten.

Der KMU-Stresstest wurde entwickelt, um die Aufmerksamkeit der Unternehmer/innen auf die Bedeutung der Liquiditätsplanung zu lenken und um ein Frühwarnsystem zu installieren.

Es handelt sich um keine Kostenrechnung, sondern um eine Bestandsaufnahme der betrieblichen Finanzen. Drohende Liquiditätsengpässe können auf diese Weise frühzeitig aufgedeckt werden und auch auf Gespräche mit Kapitalgebern sind Sie dadurch besser vorbereitet.

Investieren Sie zumindest 5 Minuten in Ihre Jahres-Liquiditätsplanung

Der KMU-Stresstest ist für Eingaben-Ausgaben Rechner gemacht und besonders auf kleinere und mittlere Unternehmen zugeschnitten. In wenigen Minuten geben Sie Ihre eigenen Zahlen ein. Die Daten werden nicht gespeichert. 

Das Simulationstool funktioniert in drei Schritten.

Schritt 1:
Statusbericht  eine "Diagnose“ der aktuellen Situation erstellen

Schritt 2:
Stresstest – Krisenfestigkeit prüfen

Schritt 3:
Abschlussbericht – Handlungsvorschläge und Unterstützungsangebot

Bitte wählen Sie oben ein Bundesland aus, um Kontakte und Serviceangebote des Bundeslandes zu erhalten.