th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Bildungspolitik in der Wirtschaftskammer Wien

Zukunft ist Bildung und Grundvoraussetzung für Wirtschaftswachstum und Wohlstand

Bildung bestimmt die individuelle Leistung und ist damit Grundvoraussetzung für Wirtschaftswachstum und Wohlstand. Bildungspolitik braucht eine verantwortungsvolle und nachhaltige politische Gesamtstrategie. Die bildungspolitischen Positionen der Wirtschaftskammer gründen auf einem vielseitigen und ganzheitlichen Bildungsbegriff:

  • Bildung als Investition verstehen.
    Bildung, insbesondere wenn sie öffentlich finanziert ist,  braucht konkrete und verbindliche Bildungsziele, deren Einhaltung regelmäßig überprüft werden muss.
  • Leistung fordern und Potenziale fördern.
    Bildung muss sich an den Potenzialen der Lernenden orientieren und leistungsdifferenziert organisiert sein. Die Interessen und Begabungen der Lernenden müssen geweckt, entwickelt und gefördert werden.
  • Transparenz und Gleichwertigkeit von Bildungsinhalten gewährleisten.
    Neben formal erbrachten Lernleistungen in Schule, Hochschule oder Lehrlingsausbildung, die jedenfalls zu offiziell anerkannten Abschlüssen führen, sind auch Kompetenzen, die nicht-formal durch Kurse und Seminare erworben wurden, durch entsprechende Qualifikationsnachweise erkennbar zu machen.
  • Durchlässigkeit forcieren.
    Die Segmentierung von Bildungsprozessen nach Institutionen muss durch eine Gesamtstrategie für das Bildungs- und Qualifizierungssystem ausgeglichen werden. Jedem nachgewiesenen Qualifikationsschritt muss ein weiterer folgen können.
  • Integration fördern.
    Sprachförderung für Kinder von Anfang an muss durch professionelle Elternarbeit ergänzt werden.
  • Internationalität stärken.
    Sprachkenntnisse, Mobilität und interkulturelle Kompetenzen müssen als Bildungsziele nachhaltig verankert werden.


Informationen zu bildungspolitischen Positionen der Wirtschaftskammer Wien in einzelnen Bereichen (Schule, Lehrlingsausbildung usw.), zu Projekten und Angeboten bietet die Website http://wko.at/wien/bildung.

Weitere Leistungen und Angebote der Abteilung Bildungspolitik und Berufsausbildung:

Kontakt

Dr. Michaela Mayrus
Abteilung Bildungspolitik und Berufsausbildung
T 51450-2462 | F 51450-2469
E michaela.mayrus@wkw.at
W http://wko.at/wien/bildung