Werbesujet der Seilbahnen
© FV Seilbahnen
Seilbahnen, Fachgruppe

Lehrberuf Seilbahntechnik

Karriere am Berg in einer 3,5 jährigen Ausbildung

Lesedauer: 2 Minuten

13.02.2024

Die heutigen Seilbahnanlagen sind komplexe High-Tech Systeme, um diese Systeme umfangreich betreiben zu können erfordert es Allrounder:innen. Seilbahntechniker:innen sind diese Spezialisten. Der Fachverband der Seilbahnen Österreichs hat daher in Zusammenarbeit mit den Sozialpartnern einen vielseitigen und innovativen Lehrberuf für eine Branche mit Zukunft und stabiler Weiterentwicklung ins Leben gerufen – den Lehrberuf „Seilbahntechnik“.


Die besten Fachkräfte für die besten Seilbahnen

„Beste Technik ist nichts ohne die fachkundige Betreuung durch den Menschen. Die nächste Seilbahntechniker-Generation wird dafür sorgen, dass unsere Anlagen in Zukunft auch wirklich das leisten, was sie draufhaben“, ist Seilbahnobmann Franz Hörl überzeugt.

Das ausgearbeitete Berufsbild des SeilbahntechnikerIn ist ideal auf die Anforderungen des Seilbahnbetriebs zugeschnitten. Deshalb bieten sich den Jugendlichen nach Abschluss der Lehre sehr gute Karrieremöglichkeiten und Aufstiegschancen im heimischen Tourismus. Die Ausbildung hat sich bereits als internationaler Benchmark etabliert und ist Ausdruck für die führende Position der Branche im globalen Wettbewerb.


Bereits 700 erfolgreiche Lehrabschlüsse für einen zukunftsträchtigen Beruf

An der Landesberufsschule Hallein, dem internationalen Kompetenzzentrum für Seilbahntechnik, werden im Rahmen einer dreieinhalbjährigen Ausbildung die künftigen Seilbahntechniker:innen des Landes ausgebildet.

Bei dieser Ausbildung steht nicht nur die komplexe Technik im Vordergrund auch der Bereich Umwelt & Natur, Gästeumgang und Kommunikation spielen in diesem Beruf eine große Rolle. Deshalb bieten sich den Jugendlichen nach Abschluss der Lehre sehr gute Karrieremöglichkeiten und Aufstiegschancen im heimischen Tourismus.

Mittlerweile haben bereits 700 Lehrlinge die Ausbildung erfolgreich absolviert. 


Lehrberuf Seilbahntechnik = duales Ausbildungssystem

Der Lehrberuf „Seilbahntechik“ wird als duale Ausbildung angeboten. Das duale Berufsausbildungssystem bedeutet, dass man parallel im Betrieb und in der Berufsschule ausgebildet wird. Der praktische Teil der Ausbildung wird den Lehrlingen in den Betrieben vermittelt, der theoretische Teil wird in der Berufsschule gelernt.


Lehrlingswettbewerb

Beim Lehrlingswettbewerb können die zukünftigen Seilbahntechniker:innen ihr Wissen und Können unter Beweis stellen. Attraktive Preise warten für die Gewinner. Weitere Informationen zum nächsten Lehrlingswettbewerb folgen.

Bei der Seilbahntagung 2023 in Innsbruck wurden die drei besten Teilnehmer des diesjährigen Lehrlingswettbewerbes im Lehrberuf Seilbahntechnik ausgezeichnet. 

  • 1. Platz: Moritz Hübl – Die Tauplitz Bergbahnen GmbH – Ausbilder: Karl Kettner
  • 2. Platz: Cara Esser - Snow Space Salzburg Bergbahnen AG – Ausbilder: Stefan Hohenwallner
  • 3. Platz: Paul Stingl – Bergbahnen Turracher Höhe GmbH – Ausbilder: Harald Rossmann

Bei der Seilbahntagung 2019 in Innsbruck wurden die drei besten Teilnehmer des diesjährigen Lehrlingswettbewerbes im Lehrberuf Seilbahntechnik ausgezeichnet. 

  • 1. Platz: Renke Weerts – Zillertaler Gletscherbahn GmbH & Co KGAusbilder: Manuel Pfister
  • 2. Platz: Matthias Auer – Hinterstoder Wurzeralm Bergbahnen AGAusbilder: Andreas Bachmayr
  • 3. Platz: Daniel Ellmer – Bergbahnen Wagrain AGAusbilder: Josef Viehauser