Ansicht einer Kläranlage: Großes kreisrundes Becken mit Wasser in dem sich Himmel spiegelt, im Hintergrund Zaun und Baumzeile
© Belish | stock.adobe.com

Änderung des Fragebogens zur Klärschlammausbringung

Änderung bei Meldungen ab 1. Jänner 2022

Lesedauer: 1 Minute

Der Durchführungsbeschluss (EU) 2021/2252 zur Änderung der Entscheidung 94/741/EG über die Fragebögen für die Berichte der Mitgliedstaaten über die Durchführung bestimmter Abfallrichtlinien betrifft die Ausbringung von Klärschlamm gemäß Richtlinie (86/278/EWG). Der Durchführungsbeschluss ist am 17. Dezember 2021 im Amtsblatt veröffentlicht worden und gilt ab 1. Jänner 2022.

Betroffen sind neben dem Mitgliedstaat allfällig Kläranlagenbetreiber und Landwirte (Verwertung gemäß R 10 (Anhang 2 AWG).

Die zu meldenden Geodaten in die Register werden dahingehend vereinfacht, dass nur die Geometrie oder der Standort der Stelle, an der der Klärschlamm verwendet wird, zu melden sind.

Stand: 01.01.2022

Weitere interessante Artikel
  • Person sitzt vor Laptop und sichtet Dokumente
    Branchenspezifische Abfallwirtschaftskonzept-Vorlagen
    Weiterlesen
  • Lächelnde Person mit Bart in brauner Schürze blickt zur Seite und hält aufeinandergestapelte Holzbretter in Händen, im Hintergrund verschwommen Werkhalle
    Abfallwirtschaftskonzept für holzbe- und verarbeitende Betriebe
    Weiterlesen