Im Fokus Laborglas mit gelber Flüssigkeit, das Person mit Schutzbrillen verschwommen im Hintergrund neigt und darauf blickt
© H_Ko | stock.adobe.com

Berufs- und Brancheninfo: Textilchemie

Infos für Ausbilder:innen und Lehrlinge zum Lehrberuf Textilchemie

Lesedauer: 1 Minute

Bekleidung soll weich und farbig, Brandschutzanzüge sollen schwer entflammbar, wetterfeste Oberbekleidung soll wasser- und windundurchlässig sein. Um diese Ansprüche zu erfüllen, bleichen, färben und appretieren (= mit Glanz und Festigkeit versehen) Textilchemiker:innen natürliche, künstliche und synthetische Textilfasern, Garne und Gewebe und bedrucken sie mit verschiedenen Textildruckverfahren. Sie richten die Maschinen ein, setzen Behandlungslösungen und Färbebäder an, steuern die Apparate, Kontroll- und Messgeräte und überwachen den Veredelungsprozess. 

Textilchemiker:innen arbeiten in Betrieben der Textilindustrie im Team mit ihren Kolleg:innen sowie mit Fachkräften im Bereich Textiltechnik und Chemie.*)

Ausbildungsdauer: 3,5 Jahre

Übersicht

Lehrvertrag ausfüllen und anmelden

Nutzen Sie die praktische und schnelle Online-Lehrvertragsanmeldung der Wirtschaftskammern.

Lehrvertrag vorzeitig beenden

Lehrabschlussprüfung anmelden

Nutzen Sie das Online-Service der Wirtschaftskammern zur Prüfungsanmeldung.

*) Die Berufsbeschreibung wurde mit freundlicher Genehmigung vom BerufsInformationsComputer BIC übernommen. 

Stand: 11.01.2023

Weitere interessante Artikel
  • Lächelnde Person mit Headset sitzt vor mehreren Monitoren und programmiert
    Berufs- und Brancheninfo: Medienfachmann/-frau – Schwerpunkt Webdevelopment und audiovisuelle Medien (Audio, Video und Animation)
    Weiterlesen
  • Detailansicht einer Kameralinse mit Spiegelungen
    Berufs- und Brancheninfo: Foto- und Multimediakaufmann/Foto- und Multimediakauffrau
    Weiterlesen