th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Ausnahmsweise Zulassung zur Lehrabschlussprüfung

In folgenden Fällen kann die Lehrlingsstelle auf Antrag ausnahmsweise die Zulassung zur Lehrabschlussprüfung mittels Bescheid erteilen:

  • Personen, die das 18. Lebensjahr vollendet haben und glaubhaft machen, dass sie auf eine andere Weise die im betreffenden Lehrberuf erforderlichen Fertigkeiten und Kenntnisse (beispielsweise durch eine entsprechend lange und einschlägige Anlerntätigkeit oder sonstige praktische Tätigkeit) erworben haben.

  • Lehrlinge, die zumindest die halbe Lehrzeit absolviert haben, jedoch aus irgendwelchen Gründen das Lehrverhältnis vorzeitig beenden mussten und wenn für sie keine Möglichkeit besteht, die Lehre in einem anderen Betrieb zu beenden. Der Prüfungstermin darf hier aber nicht vor dem ursprünglich vereinbarten Lehrzeitende liegen.

Erst aufgrund des Bescheids ist die Anmeldung zur Lehrabschlussprüfung bei der Lehrlingsstelle möglich.

Bitte wählen Sie oben ein Bundesland aus, um Kontakte und Serviceangebote des Bundeslandes zu erhalten.