th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail LinkedIn Google-plus Facebook Whatsapp Flickr Youtube Instagram Pinterest Skype Vimeo Snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Berufs- und Brancheninfo: Bautechnische Assistenz

Infos für Ausbilder/innen und Lehrlinge zum Lehrberuf Bautechnische Assistenz

Bautechnische Assistent/innen betreuen alle Bereiche der Baustellenorganisation. Sie ermitteln Mengen, Lasten und Massen von Bauteilen und Stoffen, interpretieren Pläne und erstellen Berechnungen, Listen und Kalkulationen und koordinieren die Abläufe mit den durchführenden Unternehmen. Dabei beachten sie immer die gültigen Normen, Sicherheitsvorgaben und Qualitätsstandards für Bautechnik und Ausschreibungen, begleiten und dokumentieren das Bauvorhaben und erstellen die Abrechnung. *)

Der Bau bietet eine Vielfalt von Lehrberufen, bei denen die Nachwuchskräfte entweder direkt auf der Baustelle am Entstehen eines Bauwerkes mitarbeiten oder sich für die unterstützende Tätigkeit, welche überwiegend im Büro erfolgt, entscheiden. Bürotätigkeiten – im weiteren Sinne – konnten bisher lediglich grafisch Interessierte mit dem Lehrberuf „Bautechnischer Zeichner/Bautechnische Zeichnerin“ nachkommen. Der Lehrberuf „Bautechnische Assistenz“ bietet Jugendlichen die Möglichkeit, sowohl technische als auch kaufmännische Fähigkeiten zu erlernen.

Bedarf gibt es genug: Baustellenführungskräfte (Projektleiter/innen, Bauleiter/innen, Polier/innen) müssen zusätzlich zu ihren eigentlichen Aufgaben zahlreiche administrative Tätigkeiten wahrnehmen. Ein Teil davon ist die Abrechnung von Bauprojekten, die einen wesentlichen Faktor für den Erfolg oder Misserfolg eines Unternehmens darstellt. Die termingerechte, sachlich richtige sowie vollständige Abrechnung sichert die Ertrags- und Liquiditätssituation der Bauunternehmen. Der Lehrberuf „Bautechnische Assistenz“ sorgt hinsichtlich des zunehmenden Anspruchs an den Aufgabenbereich der Bauabrechnung und der Materialdisposition für die notwendige Unterstützung.

Die Organisation und Durchführung eines Bauvorhabens ist nicht nur spannend, sondern auch zeitaufwendig. Die Bautechnische Assistenz wirkt dabei vom ersten Augenblick an mit. Das beginnt mit dem Ausmessen von Geländen und Bauteilen, dem Ermitteln von Mengen, Massen und Eigenlasten und geht bis zum Erstellen von Stücklisten sowie dem Lesen und Interpretieren von Bauzeichnungen. In diesem Beruf erstellt der Lehrling Ausschreibungen, kontrolliert Angebote und rechnet Bauvorhaben ab.

Der Lehrberuf „Bautechnische Assistenz“ wird in Betrieben der Bauindustrie und des Baugewerbes, bei Architekten, Ziviltechnikern oder in öffentlichen Bauämtern ausgebildet.

Ausbildungsdauer: 3 Jahre

Übersicht

Lehrvertrag ausfüllen und anmelden

Finden Sie das richtige Formular für Ihr Bundesland – oder nutzen Sie die praktische und schnelle Online-Lehrvertragsanmeldung der Wirtschaftskammern.

Lehrvertrag vorzeitig beenden

Lehrabschlussprüfung anmelden

  • Burgenland
  • Kärnten
  • Niederösterreich
  • Oberösterreich
  • In Salzburg erhält jeder Lehrling, der in einem regulären Lehrverhältnis steht, rechtzeitig vor Lehrzeitende einen Zahlschein über die Prüfungstaxe an seine Privatadresse. Mit der Einzahlung des Zahlscheines ist der Lehrling zur Lehrabschlussprüfung angemeldet.


*) Die Berufsbeschreibung wurde mit freundlicher Genehmigung vom BerufsinformationsComputer BIC übernommen.