th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Berufs- und Brancheninfo: Gießereitechnik mit den Schwerpunkten Eisen- und Stahlguss sowie Nichteisenmetallguss

Infos für Ausbilder/innen und Lehrlinge zum Lehrberuf Gießereitechnik mit den Schwerpunkten Eisen- und Stahlguss sowie Nichteisenmetallguss

Die wichtigsten Tätigkeiten der zwei Schwerpunkte im Lehrberuf Gießereitechnik auf einen Blick:

1. Schwerpunkt Eisen- und Stahlguss:

  • Holz-, Metall- oder Kunststoffmodelle in den Formsand einbette
  • Kanäle ("Anguss" und "Steiger") zum Eingießen der Schmelze und zur Entlüftung einschneiden
  • Gussformen zusammenbauen
  • die für den Guss benötigten Metalle abwiegen
  • Metalle zu einer Legierung zusammenmischen
  • Metalle im Schmelzofen schmelzen
  • Schmelze in die Gussform einschmelzen
  • Formsand nach dem Erkalten des Gussstückes entfernen
  • Gussstücke mit einem Strahlsandgebläse reinigen
  • Metallgrate an den Eingieß- und Verbindungsstellen abschneiden und abschleifen
  • mehrteilige Gussstücke zusammenschweißen und -löten
  • Produktionsanlagen rüsten, steuern und prüfen
  • Qualität der Gussteile prüfen und erforderlichenfalls Korrekturen an der Form, dem Kern oder im Produktionsprozess vornehmen
  • Konstruktions- und Werkzeichnungen anfertigen
  • Werkstoffberechnungen durchführen

2. Schwerpunkt Nichteisenmetallguss

  • Herstellen von Formen und Kernen nach verschiedenen Formverfahren
  • Abgießen der Formen und Vorbereiten des Gießprozesses
  • Prüfen und Vorbereiten von Modellen sowie Instandsetzen von Modelleinrichtungen
  • Aufbereiten und Auftragen von Form- und Kernüberzügen; Zusammenbauen von Formen, Einlegen von Kernen und Gießfertigmachen (Säubern, Verklammern, Beschweren) der Formen
  • Rüsten, An- und Ausfahren und Bedienen der betriebsspezifischen Produktionsanlagen
  • Ausleeren der Formen und Anwenden von Maßnahmen zum Entkernen
  • Nachbearbeiten der Gussteile wie zB Strahlen, Reinigen, Putzen, Schleifen, Entgraten
  • Setzen von Maßnahmen zum Abstellen von Gussfehlern
  • Durchführen von werkstoffspezifischen Anschnitt-, Modul- und Speiserberechnungen
  • Herstellen gießgerechter Zeichnungen
  • Mitarbeit bei der Wartung, Pflege und Instandhaltung der betriebsspezifischen Maschinen, Geräte und Anlagen
  • Bedienen von Druck- und/oder Kokillengusseinrichtungen
  • Mitarbeit bei der Schmelzführung, Schmelzbehandlung und Schmelzüberwachung von Nichteisenmetall-Gusslegierungen
  • Durchführen spezieller Wärme- und Nachbehandlungsmethoden für den Nichteisenmetall-Guss
  • Durchführen von Produktions- und Qualitätssicherungsmaßnahmen sowie Analysieren und Bewerten von Gussfehlern
  • Ausführen der Arbeiten unter Berücksichtigung der einschlägigen Sicherheitsvorschriften, Normen, Umwelt- und Qualitätsstandards
Bitte wählen Sie oben ein Bundesland aus, um Kontakte und Serviceangebote des Bundeslandes zu erhalten.