th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

E-Commerce und Webshop

Digitale Kaufprozesse verstehen, die richtigen E-Commerce-Lösungen finden, Prozesse im Online-Vertrieb optimieren

Dieses Informationsangebot gibt EinsteigerInnen einen Überblick zum Thema E-Comerce und unterstützt bei der Auswahl und Einrichtung von Web-Shop-Lösungen, Online-Bezahlmöglichkeiten und Logistikprozessen im Online-Handel.
Für Unternehmen, die bereits im Bereich E- und M-Commerce aktiv sind, werden Erfolgsfaktoren zur Optimierung von digitalen Service- und Vertriebsaktivitäten vorgestellt.

Für den Einstieg in den Online-Handel ist das Wissen um die Chancen und Möglichkeiten im Internethandel Voraussetzung, um die ersten Schritte zu setzen. Die Infos und Tipps zur Optimierung von E-Comerce-Aktivitäten helfen Unternehmen bei der strategischen Entwicklung im E-Business. 

E-Commerce für Einsteiger

Der digitalen Wandel sorgt für Veränderungen im Konsumentenverhalten. Aus dem verstärkten Einsatz von Internet und Smartphones im Kaufprozess resultieren neue Kaufgewohnheiten.

Digitalisierte Kaufprozesse

Der Leitfaden zur Digitalisierung von Kaufprozessen für KMU beschreibt anschaulich den Wandel im Kaufverhalten der Konsumenten von analog zu digital und zeigt, wie man Kunden in der jeweiligen Phase des Online-Kaufprozesses am besten abholt.

Die praktischen Tipps zum Umgang mit dem digitalen Kundeverhalten helfen, auf den Wandel zu reagieren und zeigen, was sie beachten müssen.

Die Business Model Methode hilft Unternehmen, ihr Geschäftsmodell zu analysieren und an das digitale Kundenverhalten anzupassen. Mit den Antworten auf die fünf wichtigsten Fragen zum Thema können Unternehmen, die richtigen Maßnahmen setzen.

Der Leitfaden E-Marketing und E-Commerce gibt einen umfassenden Überblick für Einsteiger und Fortgeschrittene über die Instrumente des E-Marketing, praktischer Hilfestellung beim Einstieg in den Online-Handel und die rechtlichen Spielregeln im E-Commerce.

Online-Vertrieb für Einsteiger

Der Online-Vertrieb spielt neben den direkten und indirekten Absatzwegen eine wichtige Rolle. Durch die optimale Verbindung von On- und Offline-Angeboten eröffnen sich Marktpotenziale.

Vor dem Start in den Online-Vertrieb sollten Unternehmen sich darüber informieren, was beachtet und was vermieden werden sollte. Praktische Hilfestellung bietet die Sammlung von Antworten auf die wichtigsten Fragen.

Einstieg in den Online-Handel

Webshop: Einsatzmöglichkeiten und Shop-Lösungen

Vor dem Einstieg in den Online-Handel sollten zuerst die Anforderungen an den Web-Shop geklärt und dann die geeignete Web-Shop-Lösung ausgewählt werden.

Zahlungsmöglichkeiten im Online-Handel

Um Zahlungsvorgänge online abzuwickeln, stehen unterschiedliche elektronische und mobile Zahlungssysteme und Bezahlmethoden zur Verfügung. Bei der Auswahl der einzelnen Zahlungsverfahren sind für Webshop-Betreiber insbesondere Sicherheit und Kosten von Bedeutung.

Payment Service Provider (PSP) bieten für die technische Anbindung und die Transaktionsabwicklung von Bezahllösungen im E- und M-Commerce sozusagen die "virtuelle Kasse" für das Internet an und integrieren die gewünschten Bezahlsysteme in Online-Shops.

Lieferlogistik im Online-Handel

Eine gute Logistik bei der Warenlieferung ist ein Erfolgsfaktor im Online-Handel. Wichtige Faktoren im gesamten Versandprozess sind vor allem die Antragsabwicklung, die Versandabwicklung und das Retourenmnagement. Bei der Wahl des Logistikdienstleisters sollte man auf die angebotenen Zusatzdienstleistungen achten.

Zertifizierungen im Online-Handel 

Das Österreichische E-Commerce Gütezeichen und das europäische E-Commerce-Gütezeichen Euro-Label ist ein wichtiges Qualitätskriterium für Webshops, das Verbrauchern einen sicheren Online-Einkauf garantiert.

Mit einer Zertifizierung werden Unternehmen für eine vorbildhafte Umsetzung des Konsumentenschutzes im Online-Handel ausgezeichnet.

Customer Relationship  Management (CRM)

Mit Hilfe von Customer Relationship Management-Software (sogenannte CRM-Lösungen) können Unternehmen im E- und M-Commerce Marketingstrategien, Service- und Vertriebsaktivitäten mit den Kundenkontakte bzw. -daten abstimmen. So kann individuell auf die spezifischen Kundenbedürfnisse reagiert werden.

Mobile-Apps im E-Commerce

Applikationen, sogenannte Apps, bieten besonders im M-Commerce unterschiedliche Einsatzmöglichkeiten, die das IT-System des Unternehmens (z. B. Kundenpflegesoftware ) mit den mobilen Endgeräten verbinden.

Bewertungen im Internet

Kundenbewertungen in Sozialen Medien oder auf Internet-Plattformen können mögliche Schwachstellen im Unternehmen oder bei Geschäftsprozessen (z. B. Services und Vertrieb) aufzeigen. Beim Umgang mit schlechten Bewertungen sollte man sachlich und professionell bleiben.

Web-Analysen, Marktbeobachtung

Mit Web-Analyse-Tools können Betreiber von Webseiten, Webshops oder Mobile Apps das Nutzungsverhalten der Besucher messen und sammeln. Mittels unterschiedlicher Analysedaten lassen sich so Marketingstrategien herauslesen und festlegen.

Auch für Soziale Medien wie Facebook und Twitter gibt es die Möglichkeit, Benutzerdaten mittels Analyse-Werkzeugen zu erheben. Vor dem Einsatz eines Web-Analyse-Tools müssen jedoch rechtliche Aspekte berücksichtigt werden.

Online-Werkzeuge zur Marktbeobachtung machen es möglich, Preise und Produktangebote der Mitbewerber zu beobachten. Vergleichsplattformen bieten eine weitere Möglichkeit der Marktbeobachtung und Datenerhebung.