th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Donauhäfen in Österreich

Transportaufkommen auf der österreichischen Donau

Güterverkehr

Im Jahr 2016 wurden auf dem österreichischen Donauabschnitt knapp 9,1 Millionen Tonnen Güter befördert: Bessere Fahrwasserbedingungen führten zu einer Zunahme von 5,5 % oder knapp 0,5 Millionen Tonnen im Vergleich zum Vorjahr. Ein deutliches Plus gab es im Transitaufkommen von land-und forstwirtschaftlichen Erzeugnissen und Düngemitteln. Im Export, vor allem beim Transport von Metallerzeugnissen, wurden ebenfalls Zuwächse verzeichnet.

Der grenzüberschreitende Güterverkehr (Summe von Export, Import und Transit) verzeichnete einen Anstieg um 6,9 % oder mehr als 0,5 Millionen Tonnen gegenüber 2015. Der stärkste Anstieg des Transportaufkommens auf dem österreichischen Donauabschnitt trat im Transitverkehr auf (um 19,5 % oder etwa 357 000 Tonnen). Im Export wurde ebenfalls ein Anstieg der beförderten Gütermenge verzeichnet (um 12,0 % oder knapp 212 000 Tonnen).

Das Transportaufkommen im Import und im Inlandsverkehr ging hingegen leicht zurück: Der Inlandsverkehr auf der Wasserstraße Donau, der 2016 mit 6,7 % den geringsten Anteil am gesamten Transportvolumen hatte, verringerte sich um deutliche 10,5 % oder knapp 71 500 Tonnen auf 608 842 Tonnen. Der Importanteil sank nur geringfügig, um 0,6 % oder 25 166 Tonnen auf rund 4,3 Millionen Tonnen. Der Import macht nach wie vor den größten Anteil am gesamten Transportaufkommen aus.

Transportaufkommen in Tonnen 

Transport-Aufkommen (Tonnen) Inland-Verkehr Import Export Transit Gesamt
2016 608.842

4.229.854

1.975.592

2.187.190   9.071.478   
2015680.335

4.325.020

1.763.975  1.830.025   

8.599.354

2014 798.797 

4.982.130

 2.031.587 2.309.212

10.121.725

2013701.119  5.461.8301.987.404  2.559.49410.709.846 
20121.240.111

5.438.844

 1.623.7012.411.351 10.714.007

Hafenumschlag Gütergruppen 

Erze und Metallabfälle blieben im Jahr 2016 mit mehr als 2,4 Millionen Tonnen und einem Zuwachs von 4,0 % gegenüber dem Vorjahr die stärkste Gütergruppe. Der Anteil am Gesamtvolumen betrug 26,7 %.

Die Gruppe der land- und forstwirtschaftlichen Erzeugnisse erreichte einen Anteil von 19,0 % am Gesamtvolumen, was mehr als 1,7 Millionen Tonnen entspricht. Über 60 % des Gesamtvolumens sind dem Transitverkehr zuzuordnen, während im Jahr 2016 keine Inlandstransporte stattfanden.

Mit einem Plus von 5,8 % oder 72 830 Tonnen gegenüber dem Vorjahr erreichten Erdölerzeugnisse ein Gesamtvolumen von 1 323 894 Tonnen, was insbesondere auf die gestiegenen Importe und Exporte zurückzuführen ist. Der Anteil am gesamten Transportvolumen betrug 14,6 %.

Metallerzeugnisse verzeichneten im Berichtsjahr den zweitstärksten Zuwachs von allen Gütergruppen – nämlich 27,5 %. Eine deutliche Zunahme war bei den Exporten festzustellen, sie stiegen um 186 741 Tonnen. Mit einem Anteil von 11,5 % oder 1 045 547 Tonnen waren Metallerzeugnisse die viertstärkste Gruppe.


Gütergruppen

Wasserseitige Umschlagsmenge in Tonnen 2015

Insgesamt wurden im Jahr 2015 mehr als 7,4 Mio. Tonnen Güter in den österreichischen Donauhäfen und -ländern wasserseitig umgeschlagen. Im Vergleich zu 2014 entspricht dies einem Rückgang um 13,5 % oder knapp 1,2 Millionen Tonnen. Für das Jahr 2015 mussten sämtliche relevanten Donauhäfen einen Rückgang der Umschlagsmenge hinnehmen.

Umschlagsmengen


Güterverkehr auf der österreichischen Donau 2000-2015  

Mit einer Gesamtumschlagsmenge von rund 3,3 Millionen Tonnen war der Werkshafen der voestalpine in Linz auch im Jahr 2016 wieder mit großem Abstand der mengenmäßig bedeutendste Donauhafen in Österreich. Gegenüber 2015 stieg der Umschlag um 6,2 % oder 190 468 Tonnen. Der Werkshafen hatte einen Anteil von 43,4 % am gesamten wasserseitigen Umschlag aller Häfen und Länden an der österreichischen Donau. Die Gruppe der privaten sonstigen Häfen und Länden (Aschach, Schwerlasthafen Linz, Mauthausen, Ardagger, Pöchlarn, Pischelsdorf, Korneuburg, Bad Deutsch-Altenburg) lag mit knapp 1,4 Millionen Tonnen und 18,6 % der Gesamtumschlagsmenge auf Platz zwei der österreichischen Be- und Entladestellen.

Im Hafen Wien (Häfen Freudenau, Lobau und Albern sowie Länden Lagerhaus und Zwischenbrücken) wurden im Jahr 2016 knapp 1,1 Millionen Tonnen im Wasser-Land-Umschlag verzeichnet. Dies ist ein starker Anstieg im Vergleich zum Vorjahr (um 10,1 % oder 97 948 Tonnen). Der Hafen Wien hatte 2016 einen Anteil von 14,2 % am gesamten wasserseitigen Umschlag auf dem österreichischen Donauabschnitt.

Ein mit 1,6 % oder rund 11 500 Tonnen minimaler Rückgang des Umschlagsvolumens gegenüber dem Vorjahr wurde im Handelshafen und Ölhafen der Linz AG registriert. Mit einem

Gesamtumschlagsvolumen von 719 261 Tonnen ging ein Anteil von 9,6 % des in allen österreichischen Häfen und Länden umgeschlagenen Gütervolumens auf das Konto der beiden Häfen der Linz AG. Mit einem Gesamtumschlagsvolumen von 730 752 Tonnen ging ein Anteil von 9,8 % des in allen österreichischen Häfen und Länden umgeschlagenen Gütervolumens auf das Konto der beiden Häfen der Linz AG.

Der Abwärtstrend bei den Umschlagszahlen konnte im Jahr 2016 wegen der günstigeren Wasserstände gestoppt werden, die zu einer teilweisen Erholung und zu einer gesteigerten Nutzung der Wasserstraße Donau als Transportweg führten. Jedoch macht sich das erhöhte Transportaufkommen in den österreichischen Umschlagszahlen kaum bemerkbar, weil ein Großteil des gestiegenen Transportaufkommens dem Transitverkehr zuzuordnen ist.

Entwicklung

Hafendaten

Stadthafen Linz

  • Lage des Hafens:

    Handelshafen - Stromkilometer 2.130,7;
    Tankhafen - Stromkilometer 2.128,1 

  • Betreiber: 

    Linz Service GmbH, Regensburgerstrasse 7, 4020 Linz
    T: +43 732 3400-6940
    F:+43 732 3400-156940
    E: hafen.linz@linzag.at
    W: http://www.linzag.at/

  • Hafenanlage:

    9.304 m gesamte Uferlänge

    150 ha Gesamtfläche

    davon 45 ha Wasserfläche

    Gefahrgutlager mit 6.500 Paletten

    plätzen für alle gängigen ADR-Klassen

    55.000 m3 Tiefkühl- und Kühllager

    110.000 m2 überdachte Lagerung

    15.000 m2 Racks

    10.000 m2 offene Lagerung

    7.000 m2 gefährliche Stoffe

    300.000 m3 Tanklager

    35 Liegeplätze

    Regal- und Blocklagerungen

    freie Flächen für Unternehmens-ansiedelungen verfügbar

    9.000 m2 besondere Anforderungen an die Lagerung

    1 Containerbrücke

    1 Mobilkran

    Luffing drehbare Kräne: 3 Trag-fähigkeit max.  20.000t

    5 Reach Stacker

    1 Ro-Ro-Rampe für PKW und LKW

    Teleskoplader und Stapler

    Gleis- und Brückwagen

    Container

    ECDIS Chart verfügbar

    Zoll-, Lager-Zolllager: 25 m2

  • Zusätzliche Dienstleistungen:

    Container-Wartung und Reparatur; Container Lagerung Hof: 15000 m2, Container- Füllung und stripping, Skalen-Brücke, Qualitätskontrolle für: äquivalent zu ISO 9001:2008, ISO14001, Entsorgung, Bilgewasser Verfügung, Strom- und Wassertankstelle, Zollamt

  • Schienen- und Straßenanbindung:

    Bahnanschluss
    Road-Verbindung, die Entfernung zur nächsten Autobahn: 2 km

  • Umschlagszahlen:

    wasserseitiger Gesamtumschlag

    2011: 1.243.568 t
    2012: 1.966.054 t
    2013: 1.166.785 t
    2014: 1.035.103 t
    2015: 808.463 t
    2016: 719.261

    Für den Standort Linz sind die Umschlagszahlen des Handelshafens und Ölhafens zusammengefasst.

Voestalpine Werkshafen Linz  

  • Lage des Hafens:

    Stromkilometer 2.127,16, rechtes Ufer    

  • Betreiber: 

    Logistik Service GmbH, Lunzerstraße 41, 4031 Linz
    T: +43 732 6598 - 0
    F: +43 732 6598 - 76006
    E: info@voestalpine.com
    W: http://www.voestalpine.com/

  • Hafenanlage:

    2000 m gesamte Kailänge

    66.000 m2 Gesamtfläche

    126 Liegeplätze

    1 Gabel Lifter 3 -5t

    Covered Wasser Umladung

    1 Förderband

    20 Parkplätze für LK

    7 Containerbrücken, Tragfähigkeit: max. 55.00t

    1 Mobilkran, Tragkraft: max. 3.00t

  • Zusätzliche Dienstleistungen:

    Entsorgung, Strom- und Wassertankstelle, Zollamt  

  • Schienen- und Straßenanbindung:

    Road-Verbindung, die Entfernung zur nächsten Autobahn: 2 km

  • Umschlagszahlen:

    wasserseitiger Gesamtumschlag

    2010: 3.930.802 t
    2011: 3.295.331 t
    2012: 3.308.933 t
    2013: 3.225.348 t
    2014: 3.188.291 t
    2015: 3.059.780 t
    2016: 3.250.248 t

    Inklusive Wasserumschlag in der Halle der Industrie Logistik Linz GmbH

Ennshafen  

  • Lage des Hafens:  

    Stromkilometer 2.111,83, rechtes Ufer 

  • Betreiber: 

    EHG Ennshafen Gmbh, Donaustraße 3, 4470 Enns

    Tel.: +43 7223 841 51 - 0
    Fax:  +43 7223 841 51 - 110
    E-Mail: office@ennshafen.at
    Web:http://www.ennshafen.at/

  • Hafenanlage:

    6750 m gesamte Kailänge

    303 ha Gesamtfläche

    80 Liegeplätze 

    76.390 m2 überdachte Lagerung

    178.346 m2 offene Lagerung

    600 mgefährliche Materialien

    2.700 m3 (Gas) Fassungs-vermögen Behälter

    frei Flächen für Unternehmens-ansiedelungen verfügbar

    ECDIS Chart verfügbar

    Kapazität des Silos:
    41.960 m3 (Korn),
    4000 m3 (Zement) 

    1 Containerbrücke - 50.00 t

    4 Mobilkräne, Tragfähigkeit: 10.00t - 40.00t

    2 Wippen-drehbare Kräne - Tragfähigkeit: 16.00t - 40.00t

    1 Gabel-Athleten (<3t)

    8 Gabel-Athleten (>5t)

    5 Reach-Stacker-Nummer

    Covered Wasser Umladung

    2 Förderbände

    1 pneumatische Ausstattung

    1 Ro-Ro-Rampe für PKW und LKW

  • Zusätzliche Dienstleistungen:

    Container-Wartung und Reparatur; Container Lagerung Werft: 15000 m2, Container- Füllung und stripping, Skalen-Brücke, Entsorgung, Bilgewasser Entsorgung, Wartungen von Einrichtungen auf Kai, Strom- und Wassertankstelle, Zolllager

  • Schienen- und Straßenanbindung:

    Bahn-Anschluss, Länge des Gleisanschlusses 14.920 m
    Road-Verbindung, die Entfernung zur nächsten Autobahn 1 km

  • Umschlagszahlen: 

    wasserseitiger Gesamtumschlag

    2011: 608. 265 t
    2012: 594. 578 t
    2013: 713. 902 t
    2014: 717. 916 t
    2015: 717. 240 t
    2016: 596.066 t

Hafen Ybbs (Schaufler)  

  • Lage des Hafens: 

    Stromkilometer 2.057,67, rechtes Ufer 

  • Betreiber: 

    Schaufler Gmbh, Am Donauspitz 4, 3370 Ybbs

    Tel.: +43 7412 52 485
    Fax: +43 7412 52 485 20 
    E-Mail: office@schaufler-metalle.com
    Web: http://www.hafen-ybbs.at/

  • Hafenanlage:

    115 m gesamte Kailänge

    6 ha Gesamtfläche

    1 Liegeplatz

    ca. 60.000 m2 freie Lagerfläche

    Anzahl der Parkplätze
    für LKW: 10

    1 Containerbrücke: Tragfähigkeit: max. 6.00 t

    10 Mobilkräne, Tragfähigkeit: max. 50.00t

    1 Reach Stacker

    Container

  • Zusätzliche Dienstleistungen:

    Container-Wartung und Reparatur; Container Lagerung Hof: 60000 m2, Container- Füllung und stripping, Brücke Waagen, Heavy Lift max. 150.00t, Qualitätskontrolle, Zollamt

  • Schienen- und Straßenanbindung

    Bahn-Anschluss, Länge des Gleisanschlusses 200 m
    Raod-Verbindung, die Entfernung zur nächsten Autobahn: 2 km

Hafen Krems  

  • Lage des Hafens:

    Stromkilometer 1.998, linkes Ufer 

  • Betreiber: 

    Mierka Donauhafen Krems GmbH & Co KG, Karl-Mierka Straße 7-9, 3500 Krems

    Tel.: +43 2732 73 571 0
    Fax:  +43 2732 72 557
    E-Mail: office@mierka.com 
    Web: http://www.mierka.com/  

  • Hafenanlage:

    1560 m gesamte Kailänge

    48.3581 m2 Gesamtfläche

    14 Liegeplätze

    25.640 m2 überdachte Lagerung

    61.000 m2 offene Lagerung

    Zoll-, Lager-Zolllager: 23.000 m2

    Free Port Zone: 280.000 m2

    Kapazität von Silos:
    25000 m3 (Korn); 
    4000 m3 (Düngemittel) 

    Bulk-Produkte: 22.900 m3

    Container

    Anzahl der Parkplätze
    für LKW: 50

    2 Containerbrücken, Tragkraft max. 50.00t

    2 Mobilkräne, Tragfähigkeit 19.00t

    1 schwimmender Kran

    16 Gabel Lifter (<3t)

    3 Gabel Lifter (<3-5t)

    6 Gabel Lifter (>5t)

    2 Reach Stacker

    2 Paper Klammern

    Schüttgut, Stückgut

    5 Förderbänder

  • Zusätzliche Dienstleistungen:

    Container-Wartung und Reparatur; Container Lagerung Hof: 50000 m2, Container- Füllung und stripping, Heavy Lift: max. 200.00t, Qualitätskontrolle für mehrere Produkte, Strom- und Wassertankstelle, Verzollung-Zollamtsplatz, Zolleigenlager

  • Schienen- und Straßenanbindung:

    Bahn-Anschluss, Länge des Eisenbahn-Anschlussgleises: 8000 m
    Road-Verbindung, die Entfernung zur nächsten Autobahn: 1 km 

  • Umschlagszahlen:

    wasserseitiger Gesamtumschlag 

    2011: 434.029 t
    2012: 259.021 t
    2013: 491.440 t
    2014: 641.641 t
    2015: 536.110 t
    2016: 467.349 t

Wiener Hafen

  • Lage des Hafens: 

    Stromkilometer 1.920 bis 1.917, rechtes Ufer 

  • Betreiber: 

    Wiener Hafen GmbH & Co KG, Seitenhafenstraße 15, 1023 Wien

    Tel.: +43 1 72 716 - 0 
    Fax: +43 1 72 716 - 200
    E-Mail: office@wienerhafen.com
    Web: http://www.wienerhafen.com/

  • Hafenanlage:

Kailänge: 5000m (vertikal) 8000m

350 ha Gesamtfläche

150 Liegeplätze

ECDIS Chart verfügbar für alle gängigen ADR-Klassen

Parkplätze für LKW: 200

70.000 m2 überdachte Lagerung

12.500 m2 Racks

270.000 m2 offene Lagerung

besondere Anforderung an die Lagerung: 550 m2

Zoll-, Lager-Zolllager: 55.000 m2

Free Port Zone: 245.000 m2

Öltanks in der Lobau: 200.000 m3

Korn in Albern: 45.000 m3

freie Flächen für Unternehmens-Ansiedelungen verfügbar

3 Containerbrücken Tragfähigkeit: 1.00t - (schräg) 45.00t

2 Mobilkräne, Tragkraft: max. 33t

Luffing drehbare Kräne: 2 Tragfähigkeit max. 30.00t

26 Gabel Lifter (<3t)

2 Gabel Lifter (3-5t)

10 Gabel Lifter (> 5t)

9 Reach-Stacker-Nummer

Covered Wasser Umladung

7 Förderbänder

2 Ro-Ro-Rampen für Autos und LKW

Auto Terminal

Papier-Clamp

Container

  • Zusätzliche Dienstleistungen: 

    Container-Wartung und Reparatur; Container Lagerung Hof: 40000 m2, Container- Füllung und stripping, Brücke Waagen, Heavy Lift: max. 350.00t, Qualitätskontrolle für: Container, Entsorgung, Bilgewasser Verfügung, Strom- und Wassertankstelle, Zollamt

  • Schienen- und Straßenanbindung: 

    Bahn-Anschluss, Länge des Eisenbahn-Anschlussgleises: 50 km
    Road-Verbindung, die Entfernung zur nächsten Autobahn: 3.5 km  

  • Umschlagszahlen: 

    wasserseitiger Gesamtumschlag

    2011: 1.066.603 t
    2012: 1.217.650 t
    2013: 1.664.533 t
    2014: 1.371.534 t
    2015: 969.581 t
    2016: 1.067.529 t

    Für den  Standort Wien sind die Umschlagszahlen der drei Häfen Freudenau, Albern und Ölhafen Lobau zusammengefasst.

Bitte wählen Sie oben ein Bundesland aus, um Kontakte und Serviceangebote des Bundeslandes zu erhalten.