Porträt eine grauweiß gescheckten Pferdes, das Kopf über Elektrozaun hält, Hintergrund verschwommen
© Daan Van Bijlen/Wirestock | stock.adobe.com

Berufs- und Brancheninfo: Hufschmied:in

Infos für Ausbilder:innen und Lehrlinge zum Lehrberuf Hufschmied:in

Lesedauer: 1 Minute

Hufschmied:innen passen Pferden verschlissene oder verloren gegangene Hufbeschläge neu an. Bevor sie mit dem Beschlagen beginnen, beurteilen sie den Bewegungsapparat des Pferdes und prüfen die Hufe auf Krankheiten. Sie stellen die Hufeisen aus industriell vorgefertigten Rohlingen her, die sie auf die erforderliche Form zuschmieden und in heißem Zustand durch Aufnageln auf dem Pferdehuf befestigen. Diese Tätigkeit erfordert viel Geschick und gute Kenntnisse von Pferden. Hufschmied:innen arbeiten in Hufschmieden, Pferdegestüten oder in Tierkliniken. Gegebenenfalls arbeiten sie im Team mit Tierärzt:innen.*)

Ausbildungsdauer: 3 Jahre

Übersicht


Lehrvertrag ausfüllen und anmelden

Nutzen Sie die praktische und schnelle Online-Lehrvertragsanmeldung der Wirtschaftskammern.

Lehrvertrag vorzeitig beenden 

Lehrabschlussprüfung anmelden

  • Burgenland
  • Kärnten
  • Niederösterreich
  • Oberösterreich
  • In Salzburg erhält jeder Lehrling, der in einem regulären Lehrverhältnis steht, rechtzeitig vor Lehrzeitende einen Zahlschein über die Prüfungstaxe an seine Privatadresse. Mit der Einzahlung des Zahlscheines ist der Lehrling zur Lehrabschlussprüfung angemeldet.

Infos zur Meister- und Befähigungsprüfung

*) Die Berufsbeschreibung wurde mit freundlicher Genehmigung vom BerufsInformationsComputer BIC übernommen.

Stand: 29.04.2022

Weitere interessante Artikel
  • Nahaufnahme von einem Smartphone mit grünem Recyling Icon, das von einer Person mit orangem T-Shirt gehalten wird
    Berufs- und Brancheninfo: Entsorgungs- und Recyclingfachkraft
    Weiterlesen
  • Ein Mann kontrolliert den Winkel eines gefalteten Stahlteiles
    Berufs- und Brancheninfo: Prüftechnik − Schwerpunkte Baustoffe & Physik
    Weiterlesen