th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Berufs- und Brancheninfo: Holztechnik

Infos für Ausbilder und Lehrlinge zum Modullehrberuf Holztechnik

Der Modullehrberuf Holztechnik ersetzt seit 1.5.2009 den Vorgängerlehrberuf Holz- und Sägetechnik. Lehrabschlussprüfungen im alten Lehrberuf können noch bis zum 1.9.2013 abgelegt werden.

HolztechnikerInnen verarbeiten Rundholz (gefällte und vorgeschnittene Baumstämme) zu Schnittholz (z. B. Bretter, Leisten, Latten, Platten, Profile), behandeln die Schnitthölzer durch Hobeln, Falzen, Glätten, Schleifen und Imprägnieren weiter und sorgen für die fachgerechte Lagerung und Trocknung der Rohhölzer und Erzeugnisse. Gemeinsam mit BerufskollegInnen und anderen Fach- und Hilfskräften stellen sie fertige Bauteile (Fenster, Türen, Möbelteile etc.) und Werkstoffe (Spanplatten etc.) her, bedienen und überwachen die Förderanlagen und Produktionsmaschinen und führen Qualitätskontrollen durch.

HolztechnikerInnen steuern, überwachen und warten in Produktions- und Lagerhallen teil- und vollautomatisierte Maschinen, arbeiten aber auch in Konstruktions- und Planungsbüros von Sägewerken und Betrieben der Holz be- und verarbeitenden Industrie.*)

Die Ausbildung im Modullehrberuf Holztechnik umfasst verpflichtend die zweijährige Ausbildung im Grundmodul Holztechnik und die einjährige Ausbildung in einem der Hauptmodule:  

  • Fertigteilproduktion
  • Werkstoffproduktion
  • Sägetechnik

Zur weiteren Vertiefung der Ausbildung kann noch ein weiteres Hauptmodul gewählt werden. In Kombination mit den Hauptmodulen Fertigteilproduktion oder Werkstoffproduktion kann auch ein halbjähriges Spezialmodul "Design und Konstruktion" vereinbart werden (nicht in Kombination mit dem Hauptmodul Sägetechnik).

Lehrvertrag ausfüllen und anmelden

Lehrvertrag vorzeitig beenden 

Lehrabschlussprüfung anmelden


*) Die Berufsbeschreibung wurde mit freundlicher Genehmigung von www.bic.at übernommen.

Bitte wählen Sie oben ein Bundesland aus, um Kontakte und Serviceangebote des Bundeslandes zu erhalten.